Menüptank.de :: News-Archiv 2020 V

Kurz gemeldet # 1

DPV-trainer

Gründe nachgeliefert

DPV-Sportvize Martin Schmidt hat zur Trennung von den  Senioren-Bundestrainern ein Statement veröffentlicht, das die erreichte Eskalationsstufe erahnen lässt. (08.05.)

Statement »

Oldenburg

Kugeln sollen rollen

Die Stadt Oldenburg hat die Nutzung der Boule-Anlage am Otterweg unter strikten Auflagen per sofort wieder freigegeben. Die Kugeln wieder rollen lassen dürfen vorerst nur Mitglieder des PCO. (Quelle: oldenbouler.de, 07.05.)

NPV-LiGA

Oldenburg sagt ab

Der PC Oldenburg wird mit keinem seiner vier Teams an einer evtl. doch noch stattfindenden Liga-Saison teilnehmen. Das ist Inhalt einer Mail von DO 07.05. an den NPV. Die Oldenburger regen an, nach hessischem Beispiel eine Befragung der Liga-Vereine auch in Niedersachsen durchzuführen. (Quelle: Manfred Hespen, 07.05.)

CORONA

Goetzkes gegen Grupes

Gemeinsame Aktivitäten im öffent­lichen Raum sollen laut Bund-Länder-Konferenz von MI 06.05. nicht mehr auf zwei Personen (Tête-à-tête), sondern auf zwei Haushalte beschränkt sein. Uta und Hanns-Wilhelm dürften dem­nach ein Doublette gegen Edith und Manfred spielen, nur so als Bei­spiel. (Quelle: Tagesschau, 06.05.)

NPV

Mehr Zeit zum Melden

Der NPV hat den Meldeschluss für die LM 3:3 von SA 09.05. auf SA 16.05. verlegt. Wenn die LM denn stattfindet, dann am SA 30.05. in Bad Pyrmont. Bislang gemeldet sind 34 Trios, darunter auch Garner, Goetzke und Everding. Falls die LM abgesagt wird, müs­sen Gemeldete keine Start­ge­bühr zahlen. (Quelle: NPV, 06.05.)

TERMINE

Wiedensahl sagt ab

2020 wird es den beliebten Max-&-Moritz-Cup nicht geben. Wiedensahls Busch-Bouler haben das für SO 28.06. geplante Turnier abgesagt, u. a. weil spätere Events im Dorf wie das Schützen­fest schon der Corona-Prävention geopfert worden waren. (Quelle: Sören Sölter, 05.05.)

DPV-Rankings

Noch immer nicht

Offenbar hat die weitreichende Absage der DPV-Wettkämpfe  auch zur Einstellung der admini­strativen Aktivitäten im Verband geführt. Die zum 31.12.2019 vollzogenen Vereinswechsel sind jedenfalls noch immer nicht in die DPV-Ranglisten eingeflossen. So bleibt der VFPS OHZ durch Jan Garner (jetzt bc Osterholz) und Till Goetze (jetzt bd Berlin) wenigs­tens virtuell am Leben. (05.05.)

Vereinsrangliste »

Tir-WM

Undurchsichtig

Das Pétanque-Portal bouliste­naute.com hat der iinoffziellen Tele-Tireur-WM die Unterstützung entzogen. Den Organisatoren wird vorgeworfen, von den Ereignissen komplett überfordert zu sein und keinen Schimmer davon zu haben, wie soziale Netzwerke wie Facebook funktionieren. Vom Anspruch, mit der Aktion Spienden für Pariser Hospitäter zu gene­rie­ren, sei nicht viel übrig geblieben. Marco Foyot und Claudy Weibel haben sich aus der WM zurück­gezogen. Die Organisatoren setzen am MO 04.05. die Repêchage fort. (04.05.)

Corona

PC-Leistung spenden

Folding@home ist ein Projekt der Stanford Uni, das mit der Aufhellung von Protein-Strukturen (Faltungen) auch einen Beitrag zur CoViD-19-Bekämpfung leisten könnte. Benötigt wird enorme Rechenleistung, zu der jede/r mit privater Hardware beitragen kann. Das nötige Download Programm arbeitet nur dann, wenn der User gerade nicht aktiv ist. Details und Link bei Wikipedia ». (02.05.)

RÜCKTRITTSWELLE

Kaderquerelen, mal wieder

Elf Tage, nachdem er sich von seinen Bundestrainern Philipp Zuschlag und Martin Peter getrennt hatte, steht der DPV vor einem Scherbenhaufen in der Herren-Kaderarbeit. Ein Statement von fünf Nun-Ex-Nationalspielern gibt's dazu hier im Wortlaut, ebenso ein ausführliches Schreiben aus dem Ex-Trainerstab. Mehr »

Neustart in Frankreich

Auch im französischen Osten, der beson­ders heftig von Covidd-19 betroffen ist, regt sich zart das boulistische Leben wie  hier in Villers (Dép. Meurthe-et-Moselle). Zugelassen ist bislang nur Training im Tête-à-tête mit extra großem Abstand zu anderen bespielten Feldern. Masken­pflicht besteht aber nicht. (Quelle und Foto: L'Est Republicain, 15.05.)

Ruhm, der schnell vergilbt: die Sommerturnier-Sieger 2019.

Bremen

Schweren Herzens abgesagt

Frankreich

Neustart mit größter Vorsicht

Frankreichs Kugelsportvereine, wie der im noblen 16. Arrondissement von Paris (Foto), dürfen ab MO 11.05.* wieder ihre Pforten öffnen, dies aber nur für maximal zehn Personen gleichzeitig. Clubhäuser mit Umkleiden bleiben ebenso geschlossen wie die beliebten Buvettes für den Pastis zwischen­durch. Die FFPJP hat zudem detaillierte Hygiene-Maßgaben aufgestellt, wonach nur individuelles Training und Tête-à-tête-Spiele zulässig sind. Zwischen genutzten Spielfeldern soll stets ein unge­nutztes liegen; jeder soll nur sein eigenes Equipment (Kugeln, Schwein­chen, Maßband ...) anfassen und den Mindestabstand zum Spielpartner strikt einhalten. Den über 65-Jäh­rigen wird empfohlen, Masken, Handschuhe und langärmelige Klamotten zu tragen. Nach aktuellem Stand könnte am 2. Juni mit der Wiederöffnung der Clubhäuser eine zweite Phase des déconfine­ment beginnen.

* Sorry, hier hatte zunächst ein falsches Datum gestanden

Quelle: FFPJP, Foto: Wikipedia (F) - 12.05.2020

artwork

Kunst aus dem DPV

Die dem postmodernen Minimalismus zuzurechnende, leider unsigniert gebliebene Arbeit, hier leicht verkleinert, wurde unter dem Titel DPV_BeitrBild_Schlussstrich-1030x544.jpg am 7. Mai 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt. Schöpfer könnte der bei Galeristen derzeit hochgehandelte Maler Christoph Roderig sein, der sich in seinem jüngsten Schaffen mit jenen tragischen Schlussstrichen auseinandersetzt, die der menschlichen Kugelwerfer-Existenz von viralen Entwicklungen gesetzt werden. Zum Original »

 09.05.2020

DPV cancelt Wettkampfbetrieb komplett.
NPV und LV Nord: 2020 ohne Liga und ohne LMen.
NRW: keine Liga, vorerst keine LM.
Quelle: DPV » | Quelle NPV » | Quelle LV Nord » | Quelle NRW »

Zitiert

Einerseits schade ...

  Es gibt uns andererseits die Gelegenheit, eine Saison lang mal wieder richtig nur zum Spaß an der Freude zu spielen – ist doch auch schön!

Der Landesverband Ost will in der Absage aller verbandsoffiziellen Wettbewerbe auch das Positive sehen. 

Quelle » - 08.05.2020

Kurz kommentiert

Seltsamer Kontrapunkt

Ganz oder gar nicht: Die goldene Verhaltensregel trotziger Kleinkinder war es hoffentlich nicht, die die video-chattende Pétanque-Präsidenten-Riege am MI 06.05. veranlasst hat, der erzwungenen Absage von Wettkämpfen in den Monaten April und Mai nun die freiwillige Absage aller weiteren Ver­bands­wettkämpfe hinterherzuwerfen. Zugegeben: Das ist eine klare Ansage. Und doch, es war ausgerechnet dieser MI 06.05., an dem die 16 Landes­re­gie­rungen dem Breiten- wie dem Wettkampfsport unerwartet große Spielräume in Aussicht stellten. NRW zum Beispiel will noch in diesem Monat sogar Indoor-Sport erlauben. Überraschend kommt der DPV-Generalverzicht auch vor dem Hintergrund der zahlreichen Ideen und Maßgaben, die man für ein Covid-19-kompatibles Pétanque-Spiel entwickelt hatte. Man kann dem DPV ja manches zum Vorwurfe machen, nicht aber, dass er die Aktiven mit langatmigen Begründungen für seine überraschende Entscheidung belästigen würde. Nein, der Schlussstrich unter 2020 benötigt nicht einmal zehn Zeilen. Respekt, Respekt.

Ulli Brülls

07.05.2020

DPV-Trainer

Differenzen, also Abschied

Mit einer dürren Erklärung hat der DPV am DI 05.05. wissen lassen, dass seine Zusammenarbeit mit den Bundestrainern Philipp Zuschlag (München, li.) und Martin Peter (Hessen) beendet ist. Über das Feintuning in der Senioren-Kaderarbeit habe es Differenzen gegeben, die eine personelle Zäsur er­for­derlich gemacht hätten. Zuschlag, bis dahin vor allem als Spielpartner von Kaderspieler Raphael Gharany (ebenfalls München) bekannt, war im März 2018 – ungeachtet der fehlenden Trainer­lizenz – zum Chef-Trainer für das Männerteam berufen worden. Über eine Nachfolgeregelung hat der DPV noch nichts mitgeteilt.

DPV-Meldung »

Quelle: DPV - 05.05.2020

Ältere Meldungen > News-Archiv 2020 IV »