Menüptank.de :: News-Archiv 2020 VIII

Kurz gemeldet # 2

NPV-Pokal

1/8-Finals ausgelost

Alfeld

Buddelei in vollem Gang

Die schlechte Nachricht: Der SSV Alfeld muss seine angestammten Bouleplätze vorm Schützenhaus aufgeben. Sie sind einem neuen Kunst­rasenplatz mit entsprechendem Vorfeld im Wege. Die gute Nachricht: Mit Unterstützung von Verein, städtischem Bauhof und Sponsoren entsteht gleich nebenan eine neue, schönere Anlage, die sich den Nutzern als Boulepark präsentieren soll. Geplant sind große Bahnen mit unterschiedlichen Belägen, Outdoor-Mobiliar zum Relaxen und Pick­nicken, Flutlicht und als Clou ein 6 x 12 Meter messender Boulepavillon für ein, zwei Partien bei schlechtem Wetter. Aktuell ist das Mineralgemisch eingebracht, sind die Kabelgräben gezogen: Bis in den Spätherbst wollen die Alfelder Boulisten weiterackern. Im Frühjahr 2021 ist dann der Feinschliff dran: ein Lavendelfeld soll am Hang angelegt und Boulekunst im Gelände eingebracht werden.

So schön soll's eines Tages werden ...

Quelle: Michael Schille-Schumacher - 14.09.2020

Deutschland-Cup

Hessen gewinnt in Fürth

Blick ins Schüttorfer Boule-Zentrum

Covid-19

Demnächst in die Halle?

Der Herbst des Corona-Jahrs steht vor der Tür und damit auch die Frage, ob sich die Hallen in Schüttorf, Erlte oder Hamburg trotzdem mit Spielangeboten melden werden.  Den rechtlichen Rahmen für Indoor-Sport haben die Lan­des­regierungen in Bremen und Hannover inzwischen weit gefasst:

Die Ausübung von Sport ohne Einhaltung des Abstandsgebots nach Absatz 1 ist zulässig, wenn sie in Gruppen von nicht mehr als 50 Personen erfolgt und die Kontaktdaten der Sportaus­übenden in einer Namensliste zur Kontaktverfolgung nach § 8 erfasst werden.

Diese Passage aus § 1 der Bremischen Coronaverordnung (in Kraft seit 09.09.) findet sich fast wortgleich wieder in § 26 der Niedersächsischen Verordnung, die am SA 12.09. in Kraft treten wird.

Bedeutet:: Sofern nur maximal 50 Leute zugelassen und ihre Telefon­nummern notiert werden, wäre Pétanque auch ohne Abstand und ohne Mund-Nasen-Vorhang erlaubt.  Dass die Boule-Szene diesen Spielraum zu 100 Prozent ausreizen sollte, erscheint angesichts des hohen Alten-Anteils unnötig ristkant und wegen der guten Möglichkeit, beim Spiel auf Distanz zu anderen zu gehen, auch nicht erforderlich. Vermutlich würde es den hallenbetreibenden Vereinen helfen, wenn sie vom Verband (DPV, NPV) wenigestens grobe Handlungsrichtlinien für den Hallenbetrieb erhalten würden. Aktives und ständiges Lüften dürfte dabei zum A&O gehören.

Quellen: niedersachsen.de / bremen.de - 11.09.2020

Triplette-Sieger 2019: Lea Mitschker mit Sören Sölter und Daniel Rathe.

Koldingen

Noch ein Dutzend freie Plätze

Während das Koldinger Mühlenteichturnier (Doublette am SO 11.10.) schon seit Längerem ausgebucht ist, sind beim lizenz­pflichtigen Herbst-Turnier (Triplette am SA 10.10.) erst 52 der 64 Startplätze vergeben.

Sollten sich sogar noch mehr als 64 Trios melden, werden die Startrechte vom NPV verlost. Der Triplette-Tag soll wie ein NPV-Ranglisten-Event abgewickelt werden, RL-Punkte werden 2020 aber überhaupt nicht vergeben. Anmeldung Herbst-Turnier »

Meldeliste Mühlenteichturnier - Stand: 15.09.20 »

Koldinger Corona-Regeln

1. Ein Mindestabstand von zwei Metern zu Personen, die nicht dem gleichen Hausstand angehören, muss eingehalten werden. Die Teams einigen sich vor dem Spiel, auf welcher Seite sich die Spieler/innen der jeweiligen Teams während der Aufnahmen bewegen dürfen.
2. Der Körperkontakt ist auf ein Minimum zu reduzieren. Das bedeutet, dass auf den obligatorischen Händedruck sowie das Abklatschen und andere Körperkontakte grundsätzlich verzichtet wird. Jede/r Spieler/in hat ein eigenes Maßband. Während eine Person misst, haben alle anderen Teilnehmerinnen den Mindestabstand von 2 m einzuhalten. Jede/r Spieler/in hat eine eigene Zielkugel.

Quelle: facebook (Koldinger Boulewochenende) - Stand 20.09.2020

Kurz gemeldet # 1

Komischer Sport.  Nicht ohne Augenzwinkern blickt ein Trickfilm
auf La Pétanque. Den ARTE-Beitrag aus der Sendung
Karambolage
gibt's auf YouTube »

Super-mÊlée

41 tourten in Brinkum

Einen Tag nach seinem Erfolg im NPV-Pokal mit seiner Vareler Mann­schaft hat Günter Lünstedt die dritte Etappe der TOUR gewonnen. Unter den 41 Super-Mêlée-Freunden, die am SO 06.09. in Brinkum spielten, platzierten sich Bernard Duchemin (bg Bremen) und Rainer Grunst (Nordenham) auf den weiteren Pokal­plätzen. Die drei Genannten bilden auch die neue Spitze der Gesamtwertung, die 75 Namen auflistet. Den Trostpokal für den auf Rang 7 zurückgefallenen Finalverlierer erhielt Uwe Bargmann, dem auch das Foto zu verdanken ist. 

Quelle: jadeboule.de - 08.09.2020

Deutschland-CuPs

... und der Norden schaut zu

An den kommenden beiden Wochenenden blickt Boule-Deutschland nach Fürth, wo zum ersten Mal nach Beginn der Corona-Krise bundesweite Wettbewerbe anstehen. Am 12./13. September messen sich pro Landes­verband vier Veteranen-Teams, ein Wochenende später sind Senioren und Espoirs an der Reihe, ebenfalls mit je vier Teams pro LV. Die Top-Aktiven aus dem Norden können das Geschehen allerdings nur aus der Ferne betrachten. Sowohl der NPV als auch der LV Nord* hatten den vom DPV – in Kooperation mit dem TV Fürth – organisierten Deutschland-Cups ihre Unterstützung entzogen.

WIE STRIKT der DPV die Corona-Prävention in Fürth handhaben wll, hat er am MI 09.09. noch einmal ausführtlich dargestellt »

Der LV-Nord-Vorstand hatte erklärt, dieser erste nationale Wettbewerb nach der Corona-Pause werde ohne triftigen Grund durchgeführt, und es den Mitgliedern überlassen, in inoffizieller Mission und auf eigene Kosten nach Franken zu reisen. Der NPV hatte eine Teilnahme mit Hinweis auf die Kosten und seine Verantwortung für die Gesundheit der Aktiven sogar rundweg abgelehnt. Dass der DPV ein strenges und detailliertes Hygiene-Konzept für den Wettbewerb zugesagt hatte, spielte da offenbar keine Rolle. Auch das Kostenargument überzeugt kaum: Für den regulären Länderpokal Anfang November (der nun ausfällt) waren Haushaltsmittel ja eingeplant, und auch sonst gab es pandemiebedingt nur wenig Gelegenheit zum Geldausgeben. Obendrein verpassen NPV und LV Nord nun wohl auch das umfangreiche Seminar- und Workshop-Programm », das der DPV von MO 14.09. bis FR 18.09. in Fürth zu Fragen der Breitensportförderung organisiert.

* Auch der Landesverband Rheinland-Pfalz nimmt nicht teil. So starten sieben der zehn Landesverbände. Statt neun Runden "jeder gegen jeden" stehen nun nur noch sechs Begegnungen und eine Freilosrunde auf dem Progamm der beteiligten Aufgebote.

Siehe auch: NRW-Aufgebote » | Ost-Aufgebote » | Hessen-Aufgebote »

Quellen: DPV, Landesverbände - 07.09.2020

Nordenham

46 Kugelfreunde, die am SA 05.09. zum 4. Boule Open nach Nordenham gekom­men waren. mussten während der vier vor­ge­losten Super-Mêlée-Runden nur einen kurzen Schauer überstehen, bis sie den Erstplatzierten den verdienten Beifall spenden konnten. Tagessieger wurde Organisator Rainer Grunst (4/+27) vor dem Bremer­havener Rainer Oelrich (4/+27) und Lokalmatadorin Doris Preusse (4/+20). Mit je einer Niederlage kamen auch Wolfgang Dietze (Tura HB), Frank Buscher (WHV) und Bernard Duchemin (bg HB) auf's Siegerehrungsfoto. (Quelle: Rainer Grunst, 06.05.)

Marseillaise

Traum geplatzt

Wie 2018 heißt der Sieger der Marseillaise auch dieses Jahr Jean Michel Puccinelli.

NPV-Pokal

So wie hier auf der lauschigen Anlage des TC Oldenburg Süd hat am 29./30. August mancherorts der neue NPV-Pokal begonnen.

Inzwischen hat der NPV die Resultate » von zwölf Begeg­nungen veröf­fentlicht. In nur zwei Fällen erreichten die Gastgeber die nächste Runde. (02.09.)

Solidaritätspokal

So wie hier in Alfeld wurden am SA 29.08. an 15 wei­teren Orten in Bremen und Niedersachsen die Begegnungen von Runde 2 des Solidaritätspokals ausgespielt. Inzwischen liegen alle Ergebnisse » vor. In elf von 18 Fällen setzten sich die Gastmannschaften durch. Den ersten 9:0-Sieg überhaupt feierte bg Bremen 1 gegen SV Essel 3. Mit je 14 von 18 möglichen Partie-Siegen führen bg Bremen 2, BSV Nordenham und SG Letter die Tabelle ». an. (Foto: Michael Schille-Schumacher, erg. 01.09.)

Ältere Meldungen > News-Archiv 2020 VII »