Menü

C.E.P.

EM-Rhythmus präzisiert

Der Europäische Pétanque-Verband (CEP) hat die zeitliche Abfolge seiner Europa-Meisterschaften leicht verändert.

Alljährlich > Espoirs (m/w) im Oktober + EuroCup der Vereine

Gerade Jahre > Triplette Junioren +  Triplette Frauen im Juli/August,
Tête-à-tête (m/w) im November

Ungerade Jahre > Triplette 55+ im Juni,
Triplette Männer im September (2017 in Frankreich)

Ab nach China!

Kaihua in der Küstenprovinz Zhejiang richtet vom 3. bis 12. Dez. 2017 die Triplette-Weltmeisterschaften der Junioren und der Frauen aus. (Quelle: CEP, 16.01.17)

Demnach müssten die Veteranen – nach Oktober 2016 in Monaco – schon im Juni d. J. erneut um CEP-Medaillen spielen; einen Ausrichter dafür gibt's noch nicht. Die o. g. Monatsangaben sind nur  Empfehlungen. Die Tireure messen sich nach wie vor im Rahmen der Triplette-Wett­bewerbe. Doublette steht weiterhin nicht auf der EM-Tagesordnung. Vergleiche EM-Spezifikationen engl./frz. »

Quelle: CEP - 16.01.2017

Petits concours

Sonntagssieger da und dort

WIEDENSAHL. Arnd Richarz (+23), Mathias Künnecke und Vorwochen-Sieger Sven Sölter konnten beim zweiten Streich der Max-&-Moritz-Serie alle drei Matches gewinnen. Mit je zwei Siegen komplettierten Jennifer Schüler und Ulla Weiß das Foto (oben) der Preisgeld-Empfänger. Insgesamt 45 Starter genossen eine strahlende Wintersonne, hatten anfangs aber noch mit tückischen Schneeresten auf den Busch-Bouler-Feldern zu kämpfen.

WÜLFEL. Kalt, aber sonnig war's, als am SO 15.01. immerhin 14 Leute zu den Wülfeler EisDays kamen. Norbert Strüwing (3/+27), Oliver Claus (3/+21>) und Maria Prätorius belegten die Plätze 1 bis 3. Weiter geht's am SO 19.02. Siehe auch Gesamtwertung »

HANNOVER. Sieger der Pétangueules-Vereinsmeisterschaft am SO 15.01. in der Boulehalle Krähenwinkel wurde Thomas Hucke, gefolgt von Bettina Fischer und Honoré Balié.

ALFELD. Unter den 29 Startern beim 5. Spieltag des Grand Prix d'hiver am SO 15.01. in Alfeld kehrten nur Lokalmatador Manfred Hörding und Manfred Pörschke aus Echte ohne Niederlage an den heimischen Ofen zurück. Peter Abel (Vellmar) bleibt souveräner Spitzenreiter der Gesamtwertung ».

Quellen: Sören Sölter , Oliver Claus, Thomas Hucke, Volker Hübchen - 16.01.2017

HallenCup

Wer erreichte das B-Finale?

Fünf Boulehallen waren am SA 14.01. Gastgeber der B-Zwischenrunde beim HallenCup. Die Gruppen-Sieger (fett) sind für B-Finale qualifiziert. Mehr »

BERLIN. CdB Lübeck 1 (1/6) gewann zwar zum Auftakt gegen LBR Dresden (2/9),  verhinderte damit aber weder den Gruppensieg des LV-Ost-Meisters noch Platz 4 fürs eigene Team. Hamburger BC 1 (2/8) und der gastgebende CB de Berlin 1 (1/7) belegten die Plätz 2 und 3.

BERLIN. Braunschweigs Magni-Bouler (3/10) verwiesen CdB Lübeck X (2/8), BC Berlin 1 (1/7) und Team 1 von Zehlendorf 88 (0/5) auf die Plätze der Gruppe 18.

ERLTE. Allez Allee 1 entschied ebenso wie TuS Nenndorf zwei Be­gegnungen in der Gruppe 19 für sich, holte dabei aber einen Partie-Sieg mehr. Gastgeber Teutonia Erlte und VfL Rastede 1 verpassten mit je einer gewonnenen Begeg­nung das Finale.

ERLTE. In Gruppe 20 blieb der Lübecker BC 2 (3/10) ungeschlagen. Zweiter wurde Tura Bremen 1 (2/8) vor SGF Bremen 2 (1/9). Prima Sportsgeist zeigte CdB Lübeck 2, das sich trotz unvollständiger Besetzung (nur fünf) auf die weite Reise gemacht hatte und am Ende den 4. Platz belegte.. 

KRÄHENWINKEL. Mit drei Siegen hat sich Allez Allee 4 in Gruppe 21 fürs Finale qualifiziert. Auf den Plätzen landeten BF Bad Nenndorf 1 (2 Siege), SV Essel 1 (1 Sieg) und SV Frielingen (0 Siege). Alle Begegnungen waren umkämpft und endeten ausnahmlos mit 3:2.

OSNABRÜCK. Klare Kiste in Gruppe 22: BF Bad Nenndorf gewinnen alle drei Begegnungen. SV Essel 2, SGF Bremen 3 und Hamelner BC belegen mit je einem Erfolg fast gleichauf die folgenden Plätze.

SCHÜTTORF. Ungeschlagen kam in Gruppe 23 der SV Bad Bentheim über die drei Runden. Bielefeld Brackwede (2/9), VfL Rastede 2 (1/6) und Tura Bremen 2 (0/5) verpassten das Finale.

SCHÜTTORF. 10 Nettopunkte Vorsprung auf bg Bremen 2 (beide hatten zwei Begegnungen und zehn Partien gewonnen) sicherten dem bc Osterholz den Sieg in Gruppe 24. Genauso knapp war's auf den Plätzen 3 und 4, die TV Sparta 87 und FSV Füchtenfeld belegten. 

Einzelergebnisse und Tabellen siehe HallenCup-Website »

Quellen: Uwe Wundrack,Theo Schenke, Carsten Fitschen,
Alexander Schütt, Manfred Sundag - 15.01.2017

Turnierservice

Angebot aus Hannover

Optimierte Super-Mêlée-Auslosungen auf Vorrat

Was, schon wieder mit demselben Partner? Noch einmal gegen dieselbe Nase spielen? – Super-Mêlée-Veranstalter kennen das Genörgel und wissen zugleich: Partien ohne personelle Wiederholungen manuell auszulosen ist knifflig.

Abhilfe schafft hier ein Angebot von Hans-Jürgen Brix (Hannover). Er hat ein Programm geschrie­ben, das für 12 bis 195 Teilnehmer fertige Auslosungen generiert und als PDF-Dateien ausgibt. Bis 83 Teilnehmer passen zwei Auslosungen auf ein A4-Blatt. Bei nicht durch 4 teilbarer Starterzahl werden automatisch die nötigen Triplette-Teams (1 bis 3) gebildet. Geeignet ist das Angebot nur für Turniere, bei denen auch ab Runde 2 frei gelost, die Zahl der bisherigen Siege also nicht be­rück­sichtigt wird. Interessenten können bei Hans-Jürgen Brix kostenlos einen Satz Auslosungen anfordern. Kontakt per E-Mail »

Quelle: Hans-Jürgen Brix - 15.01.2017

Zwei neue NPV-Trainingstage in Krähenwinkel (m/w)

Details für SO 05.03. » | Details für SA 11.03. »

Hannover > Winterlinge

Diesmal bloß zwei

Berichterstatter Robert Heise (+19) und Hans-Jürgen Brix (+12) waren am DO 12.01. die einzigen unter 32 wetterfesten Kugelfreunden, die den Winter­linge-Abend mit drei Siegen beendeten. Platz 3 ging an Bekkai Hammouti (2/+12). In der neuen Gesamtwertung » liegt Spitzen­reiter Torsten Göllinger nun zwei Siege vor Michael Berg und Werner Czarnecki. Dort sind nach 15 Terminen 70 Aktive gelistet.

Gespielt wird immer donnerstags ab 18 Uhr beim SV Odin.

Quelle und Foto: Robert Heise - 13.01.2017

Petits concours

Dienstags unterm Dach

Krähenwinkel. Mit 52 Startern in 18 Teams war die Winterrunde am DI 10.01. besser besucht denn je. Jeweils zwei Teams mussten im Freien unter Flutlicht spielen. Den Tagessieg (3/+26) holten Gerhard Labsch, Ingo Büsching und Dieter Engelking (Foto oben) vor Dagmar Fischer, Bärbel und Walter Kilian (3/+15). Mit zwei Siegen und je 10 Nettopunkten teilten sich zwei Teams den 3. Platz: Torsten Kluge, Ulli Meier-Limberg und Karin Sell sowie Hartmut Anders, Cord Schulz und Ernst-August König. (Quelle und Foto: Jürgen Schröder.)

Erlte. Zur 11. Kleinen Scheunerei am DI 10.01. erschienen 27 Kugelfreunde. Ohne Niederlage ins Ziel kamen nur Gabi Teichmann (+22), Frank Günther und Peter Ubber (je +18). Mit zwei Siegen verteidigte Sylvain Ramon seinen Spitzenplatz in der Gesamtwertung », die inzwischen 83 Leute auflistet. Fünf von ihnen haben noch keinen Termin versäumt. (Quelle: BSE)

11.01.2017

NPV

Neue gleich alte Führung?

Auf der ordentlichen NPV-Mitgliederversammlung am SA 04.02. in Hannover muss der komplette geschäftsführende Vorstand neu gewählt werden.

Wilfried Falke (Jever), dienstältester LV-Chef im DPV, vor einer weiteren Amtszeit?

Neben Präsident Wilfried Falke sind dies die drei Vizepräsidenten Volker Hübchen (Inneres), Robert Heise (Finanzen) und Detlef Koch (Sport). Ob sie alle weiter zur Verfügung stehen, ist öffentlich noch nicht bekannt. Kan­didieren kann, wer einem Mitgliedsverein des NPV angehört.

Käme es zu einem kompletten Wechsel im Vorstand, wäre eine kompetente und konti­nu­ierliche Weiterarbeit schwer vorstellbar. Um hier vorzubeugen, beantragt der Vorstand eine Satzungsänderung: Danach sollen Präsident und Finanzvize künftig in ungeraden Jahren und die beiden übrigen Vize-Präsidenten in geraden Jahren gewählt werden. Im Ergebnis würden die Ressorts Inneres und Sport dieses Mal nur für eine einjährige Amtszeit besetzt werden.

Quelle: NPV - 09.01.2017

NEU >frunk's nr. 9

Aktuelle LINKS

neu > HallenCup-Resultate »
neu > Eisboule-Ranking »
 Winterlinge-Ranking »
Extra > Causa Mohr »

FOTO-SEITEN 2016

Jede woche wieder

DI - 18:00 | Krähenwinkel (2:2)
DI - 19:00 | Scheune (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 18:00 | Gleidingen (2:2 sm)

Demnächst

Bundesliga

München verstärkt sich

Zwar pausiert Regis Pfortner aus beruflichen Gründen bei der 1. Münchner KWU, doch mit Geert Peers (Belgien) und Christian Eklund (Schweden) geht der Meister des Jahres 2011 mit zwei prominenten Neuzugängen in die Bundesliga-Saison 2017. (Quelle: Phiipp Zuschlag, 16.01.)

PF Dingen

Noch ältere Veteranen

Ein Super-Mêlée-Turnier für die Altersklasse 65+ wollen die Pétanque-Freunde Dingen (LV Nord) am zweiten Maiwochenende anbieten. (Quelle: facebook, 16.01.)

Schüttorf

Voller Volksbanken-Cup

Je 24 Doublettes spielen an vier Januar-Montagen beim 4. Volks­banken-Cup in Schüttorfs Boulehalle. Je nach Platzierung in ihrer Vierergruppe qualifizieren sich die Teams für eines der vier Finalturniere (ABCD). Für die Finals sind die ersten beiden Februar-Wochenenden reserviert. (Quelle: grafschafer-boulesport.de, 15.01.)

Gleidingen

Kleiner Eisboule-Abend

Eher grippe- als wetterbedingt fand der Eisboule-Abend am FR 13.01. in kleinerem Kreise statt: Unter 18 Startern belegten Wolfang Reidt (3/+20), Renate Schwarz­bauer (3/+15) und Siggi Pfaffe (3/+10) die ersten drei Plätze. (Quelle und Foto: Hubert Meereis, 09.01.)

Gesamtwertung »

DPV Masters

Vier Termine stehen

Edingen-Neckarhausen am 1. Mai, Düsseldorf am 11. Juni, Trave­münde am 6. August und Stuttgart am 8. Oktober: Wie im Vorjahr werden diese vier Turniere als DPV Masters für die bundesweite Rangliste gewertet. Weitere Turniere können bis Ende Januar vorgeschlagen werden. Details » (Quelle: DPV, 12.01.)

DPV-Kader

Sichtung an der Saar

Wie inoffiziell zu hören war, soll am 21./22. in Gersweiler (Saar) eine groß angelegte Kadersichtung stattfinden. Gefunden werden müssen vier DPV-Starter für die WM im belgischen Gent; dort stehen ab 13.04. gleich fünf Disziplinen auf dem Programm: 1:1 m/w, 2:2 m/w und 2:2 mixte. (12.01.)

Siehe auch Kurz gemeldet unter

News »