Menü

DM Frauen

Das Wiedensahlwochenende

Mit Hochdruck und Akribie bereiten sich Wiedensahls Busch-Bouler derzeit auf ihre Premiere als DM-Ausrichter vor. Am kommenden Wochenende (22./23.09.) werden die letzten beiden Titel der DM-Saison 2018 vergeben: im Triplette und im Tir de précision der Frauen. Hier nützliche Links:

DPV: Startliste 3:3 Startliste Tir Resultate 3:3 Resultate Tir Vorbericht
Busch-Bouler: Vorbericht und Infos zu den Favoriten-Teams

Der NPV wird in Wiedensahl von sechs Triplettes vertreten, die zwei Quali­täts­plätze (= Poule-Erfolg) zu verteidigen haben. Im Schießwettbewerb gehen Lea Mitschker (VFPS) und Gabi Teichmann (Wildeshausen) an den Start.

20.09.2018

TOUR

Vorm Vareler Finale

153 Namen von Super-Mêlée-Freunden füllen inzwischen die Gesamt­wertung der TOUR 2018. Welche 16 von ihnen im Oktober die kulinarischen Freuden des Masters-Turniers genießen dürfen, entscheidet sich am SO 23.09. in Varel, wo traditionell die letzte Tour-Etappe ausgetragen wird.

Zur vorletzten Etappe waren am SO 16.09. dreißig Leute nach Emden gereist. Schon nach Runde 4 stand Ilona Tetzlaff als einzige Starterin ohne Niederlage und damit als Tagessiegerin fest. Mit je drei Siegen fanden auch Heide Strathmeyer, Uwe Bargmann, Robert Mitte sowie der neue Gesamt-Spitzenreiter Jascha Buchner ihren Platz auf dem Erinne­rungsfoto. Tabelle Gesamtwertung »

Quelle und Foto: Günter Lünstedt - 20.09.2018

NPV-Jugend

So spielten sie in Ettenheim

LV Gold Silber Bronze
RhPf 2 3 2 7
Bay 1 2 3 6
BaWü 2 - 2 4
NiSa - 2 2 4
Saar 1 1 2 4
NRW 1 - 2 3
Nord 1 - 1 2
Berl - - 1 1
Hess - - 1 1
Ost - - - 0

Mit zweimal Silber und zweimal Bronze ist die 18-köpfige NPV-Delegation aus  Ettenheim (BaWü) heimgekehrt, wo am 15./16.09. die Jugend-DM mit insgesamt acht Wettbewerben stattgefunden hat. Dank einer Mail von Jugendwart Frank Stuchlik können nun, vier Tage danach, die Platzierungen der NPV-Aktiven mitgeteilt werden:

3:3 Minimes: Marlon Waskow, Marlin Kniebes, Clemens Huber (Bay)
Platz 10 (unter 18) mit 2 Siegen aus 4 DM-Partien, Platz 1 im B-Turnier

3:3 Cadets: kein Team

3:3 Juniors:
Nisa01 > Pascal Neu, Kati Kuipers, Julian Hermelink, Platz 18 (unter 22) mit 1 Sieg aus 4 DM-Partien, Platz 5 im B-Turnier
NiSa02 > Max Stuchlik, Max Koch, Jasper Schlüpen (NRW), 6 Siege aus 7 DM-Partien = Silber
NiSa03 > Ann-Kathrin Ferenz, Malte Steglich, Dominik Klar mit 3 Siegen aus 5 DM-Partien = geteilter Platz 5

3:3 Espoirs: Daniel Rathe, Leon Jentsch, Paul Franke (Nord), Platz 6 (unter 15), 3 Siege aus 6 DM-Partien = Bronze
2 Siege aus 4 DM-Partien,

Tireur U18: Max Koch, Platz 3 von 11 = Bronze
Tireur U23:
Daniel Rathe,  Platz 6 von 9
Pointeur U18:
Dominik Klar, Platz 2 von 10 = Silber
Pointeur U23:
Leon Jentsch, Platz 6 von 8.

Die Triplette-Titel gingen an Rheinland-Pfalz (Minimes), NRW (Cadets), Nord (Juniors) und BaWü (Espoirs). Pointeur-Gold erlegten Daniel Burkardsmeier und Paul Möslein, Tireur-Gold schossen Valentin König und André Skiba. Über das NPV-Aufgebot und sein Abschneiden war noch nichts zu erfahren. (Quelle: DPV, 18.09.)

T-Shirts und Sweatshirts im neuen Design der NPJ (Niedersächsische Pétanque-Jugend) wurden für die DM beschafft.

 

 

Quellen: Frank Stuchlik, dpj, Foto: DPJ auf facebook - aktualisiert 20.09.2018

DPV

WM-Team mit Sponsor

Spieler und Betreuer des DPV-Teams erfüllten bei der WM in Kanada offenbar Pflichten aus einem Sponsoring-Vertrag mit der Gelsen­kir­chener Firma Immobilien Manage­ment Hundt, die zur gleichnamigen Unternehmens­gruppe des Dipl.-Betriebswirts Ralf Robert Hundt gehört. Der 44-Jährige ist seit 2014 FDP-Mit­glied und war 2017 Kandidat bei der NRW-Landtagswahl. Über Inhalt und Umfang seiner Zusammenarbeit mit dem DPV ist noch nichts bekannt.

Siehe Video im DPV-Artikel WM Kanada - ein Rückblick »

Diverse Quellen, Foto: Twitter - 19.09.2018

NPV-Landesmeisterschaften

2019 kommt bestimmt und ...

... gewiss nicht ohne neue Leute aus, die in der LM-Turnierleitung mit­wir­ken. Das nötige Know-how soll ein Kleingruppen-Intensiv-Coaching vermitteln, und zwar am MI 31.10. (Reformationstag) in Frielingen.  Achja, einen Einsatz als Turnierleiter vergütet der NPV mit 100 EUR. Alle Details »

Quelle: NPV - 08.09.2018

Von Null auf Silber

Fünf Meistertitel hatte er zwischen 1987 und 1997 gesammelt. Dann verschwand Hubert Arians aus den Ergeb­nis­listen, private und berufliche Gründe im Hintergrund. Nun ist er wieder da. An seinem 66. Geburtstag und an der Seite seiner Saar­brücker Vereinskol­legen Volker Jakobs und René Trimborn sicherte er sich DM-55plus-Silber.

Neue Aufgabe

Spitzenspieler und Spitzenfunktionär: Nach acht Jahren tritt der Stuttgarter Jens-Christian Beck, die aktuelle Nr. 5 der DPV-Rangliste, als Präsident des größten Landesverbands mit sofortiger Wirkung zurück. Grund: Der 43-jährige Architekt ist Vater geworden. Kom­mis­sarisch verwaltet Elisabeth Kamrad (Feudenheim) das verwaiste Ehrenamt.

Kurz gefasst

DM 55+ beim BC Tromm

Das Saar-Finale. In einem weitgehend mäßigen Endspiel zwischen Saar02 und Saar08 setzen sich letztere mit 13:3 durch. Für Rosario Italia vom FV Diefflen ist es der siebte Titel.

Favoritensturz. Die hochfavorisierten Titelverteidiger Daniel Härter, Jean-Luc Testas und Peter Weise (BaWü02) verlieren ein phasenweise hoch­drama­tisches Halbfinale gegen Volker Jakobs, René Trimborn und Hubert Arians (s.o.) mit 10:13. Zurück bleibt die Frage, was Härter und Weise motiviert, sich immer wieder als Statisten einer testasteron-gesteuerten One-Man-Show herzugeben.

Halb rehabilitiert. Nach dem Desaster des Vorjahres (Verlust von sechs Startplätzen) gewinnt das auf 11 Teams geschrumpfte NPV-Aufgebot drei Startplätze für 2019 hinzu. Für die positive Überraschung sorgen drei DM-Debütanten von FLB Hohnstorf: Ingeborg Jarmatz, Holger Noldt-Jarmatz und Jürgen Schultz erreichen das 1/16-Finale und können es nachher gar nicht fassen, dass ihnen nun ein DM-Startplatz 2019 zusteht.

Zwei Nord-Außenseiter. Nur zwei der sieben Nord-Teams überste­hen die Poule-Phase: Nord03 (Foto) und Nord05. Die im Norden noch wenig bekannten Aktiven von SG Elmshorn, BF Fehmarn und Lübecker BSV lassen es dabei aber nicht bewenden. Ihr Weg führt sie bis ins 1/8-Finale.

Ausrichter BC Tromm darf hochzufrieden auf zwei von fabelhaftem Wetter begünstigte und nahezu pannenfrei organisierte DM-Tage zurückblicken. Selbst die Schiedsrichter ernteten vielfaches Lob für ihre souveräne Vorstellung. 2019 wird der Hessen-Meister die DM 2:2 mixte, die DM 1:1 und die DM Tireur empfangen.

18.09.2018

Kurz gefasst

Die 48. WM der Senioren

Triplette-Finale. Frankreich mit Henri Lacroix, Philippe Quintais, Dylan Rocher und Philippe Suchaud schlägt Marokko mit 13:7. Senegal und Tunesien belegen die Bronze-Ränge.

Titelverteidiger Madagaskar verlässt die WM mit einem unfassbaren 1:13 gegen Deutschland bereits im 1/8-Finale.

Der DPV kann nach vier eher enttäuschenden WM-Auftritten aufatmen: Raphael Gharany, Sascha Löh, Moritz Rosik und Robin Stentenbach scheiden erst im 1/4-Finale gegen Senegal aus.

Nahost-Konflikt in Kanada

Auf breite Empörung stößt die Entscheidung des libanesischen Teams, die 1/8-Final-Partie im Nations Cup gegen Israel zu boykottieren. Israel gewinnt kampflos mit 13:0. Die F.I.P.J.P. reagiert mit zwei Jahren Sperre für den libanesischen Verband.

Schießwettbewerb

Tireur-Finale. Mit 57 Punkten, dem besten aller Resultate bei dieser WM, gewinnt Dylan Rocher die letzte Runde und damit Gold. Silber geht an Madagaskar, Bronze an Marokko und Italien (Diego Rizzi).

Sascha Löh erzielt in der Vorrunde 37 Punkte (Rang 15) und in der Repechage 29 Punkte. Mit insgesamt 66 Punkten belegt er Platz 14.

Die WM insgesamt

Statt 48 Verbänden, wie im Reglement vorgesehen, sind nur 42 im Wettbewerb. Afrika lässt vier seiner neun Startplätze, Asien zwei seiner acht Startplätze ungenutzt. Die Online-Darstellung der WM im kanadischen Desbiens City ist einmal mehr mangelhaft; bis heute fehlen die Resultate aus Poule-Runde und Nations Cup. Als olympia-tauglich präsentiert sich der Boule-Sport so jedenfalls nicht. Immerhin, der lokale Ausrichter hat ein vielfältiges Rahmenprogramm angeboten und allerhand Publikum für diese WM interessiert (siehe Foto unten vom Finale).

diverse Quellen, Foto: Le Quotidien - 18.09.2018

DPB 2019

Sie spielen in Gersweiler

Nur in NRW und Rheinland-Pfalz ist noch nicht geklärt, wer am 27./28.10.  in Gersweiler um einen der drei Aufstiegsplätze für die 13. Bundesliga-Saison spielen darf. Mehr »

LV Meister Rg
Hess BC Tromm 13.
Saar PF Saarbrücken 16.
Ost LBR Dresden 19.
Bay PCNC Nürnberg 21.
Berl boule devant 22.
BaWü BC Rastatt 23.
NiSa TSV Krähenwinkel 31.
Nord ABC Hamburg 41.

NRW. Zwei Begegnungen vor Schluss am 30.09. stehen Sie­mens Mülheim (20.), Düsseldorf sp 2 und Diaboulo Bochum (37.) mit je 5:2 Punkten vorn. Düsseldorf ist bereits Bundesligist, dürfte also nicht zur Aufstiegsrunde fahren.

RhPf. Hier sind noch zwei Spiel­runden nachzuholen, die am 04.08. wegen der Hitze gecancelt wurden. Lauterer BC (79.) und BF Rockenhausen (66.) führen die Tabelle mit 10:2 Punkten an und treffen noch aufeinander.

INFO. Die Teams der Aufstiegsrunde werden nach der DPV-Vereinsrangliste in zwei Gruppen einsortiert. In Gruppe A landen die Pos. 1, 4, 5 und 8, in Gruppe B die Pos. 2, 3, 6 und 7. Die Pos. 9 und 10 werden per Los auf die Gruppen verteilt. Für alle Teams stehen fünf Begegnungen an: Jjeder aus Gruppe A spielt gegen jeden aus Gruppe B. Die drei Ersten der sich daraus ergebenden Gesamttabelle steigen auf.

Quelle: DPV - 13.09.2018

Aktuelle Links

Jede woche wieder

DI - 19:00 | Wildeshausen (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 17:00 | Bissendorf (2:2 sm)

Die nächsten Termine ..

Winterpokal

Ausgelost ist

An allen vier November-Samstagen empfängt die Hamburger Boulehalle den 1. Hallen-Winterpokal. Per Los wurden jetzt die 32 gemel­deten Teams auf acht 4er-Gruppen verteilt, die im Liga-Modus je zwei Teams für A- und B-Zwischen­runde ermitteln. (Quelle: Tarek Iben Lahouel, 21.09.)

Winterpokal Vorrunde »

Turniere

Volles Haus im Kurpark

Mit Stand vom 21.09. haben sich 148 Duos für den SalzsauCup am SA 22.09. im Kurpark zu Lüneburg gemeldet. (Quelle: boule-rettmer.de, 18.09.)

Koldingen

Drei dürfen nicht

Beim Koldinger Herbst-Turnier am SA 06.10. würden 67 Teams starten, wenn das Limit nicht bei 64 läge. Per Los muss der NPV, für dessen Rangliste das Turnier gewertet wird, drei Teams von der Meldeliste streichen. (Quelle: NPV, 21.09.)

Ranking 55+

Aus dem Nichts auf 29

Jean-Luc Testas, Daniel Härter und Peter Weise belegen seit ihrem 1/2-Finaleinzug bei der DM 55+ die Pos. 1 bis 3 im DPV-Veteranen-Ranking. Zwei der drei DM-Sieger aus dem Saarland, Jacques Wolf und Sylvain Haritonidis, landeten mit ihren allerersten RL-Punkten gleich auf Pos. 29 unter nun 868 platzierten Ü55-Aktiven. Nur zwei der Top 100 gehören zum NPV: Peter Menke und Christoph Wes­sel waren bei der DM aber nicht am Start. (Quelle: DPV, 18.09.)

DPV-Rangliste 55+ »

Turniere

Doublette in Schlicktown

Der PC Wilhelmshaven lädt zum Wattenmeer-Cup in die Ruscherei. Am SA 13.10. können bis zu 32 Doublettes spielen. (Quelle: Frank Buscher, 03.09.)

Info zur Anmeldung »