Menü
Melden » für NPV-LM Frauen bis 25.08. (Stand: 26 Teams)

Zur Diskussion im NPV

Bei Landesmeisterschaften ...

... nur noch die zulassen, die JA zu einem möglichen DM-Start sagen?
Dieser Vorschlag wird auf einer Extraseite » begründet. Dazu sind bisher sieben kritische Zuschriften eingegangen, zuletzt von Oliver Hahlbohm.

Frankreich

Unparteiische leben gefährlich

Seit Jahresbeginn wurden in Frankreich mehrere Dutzend Fälle von verbalen und körperlichen Angriffen auf Pétanque-Schiedsrichter gezählt. Sechs der Betroffenen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Auf Vorschlag von Jacques Grignon, zuständig für Schiedsrichterfragen im Comité Directeur der FFPJP, sollen die Strafen massiv verschärft werden. Zur Debatte stehen Sperren von 20 Jahren bis hin zu lebenslangem Lizenzentzug ohne späteren Straferlass. Entsprechende Änderungen der Statuten könnte der nächste Verbandskongress im Januar 2020 beschließen.

Quelle: boulistenaute.com - 22.08.2019

LV NOrd

Die ersten fünf der LM 55+

1. Herbert Gyarmarti, Detlef Leitenberger, Burkhard Nitsch
2.  Peter Blumenröther, Kai Borgward, Klaus-Peter Kuhrt
3. Annegrete Frömling, Jürgen Schultz, Christine Wiese
4. Ralf Glauch, Karim Meziani, Mauricio Stooß
5. Dirk Brosowski, Rainer Hafemann, Jens Marotz

Am SA 17.08. spielten in Boostedt 48 Teams, also vier mehr als im NPV (44). Zur DM reisen die drei Erstplatzierten sowie zwei gesetzte Teams.

Quelle: facebook (Boule rund um SH ...)  -  20.08.2019, ergänzt 21.08.

Nordhorn

Grand-Prix-Sieger in der Grafschaft Bentheim

Bei durchwachsenem Wetter organisierten die Boulisten von Nino Sport Nordhorn am 17./18. August ihr Grand-Prix-Wochenende. Mehr  »

Doublette. 64 Teams spielten am Samstag sechs Schweizer-Runden. Den Sieg holten sich Eric Groote und Mike Wiemers (Ibbenbüren, Jever). Classement »

Triplette. 35 Teams maßen sich am Sonntag in fünf Schweizer-Runden. Zwei Trios blieben unbesiegt: Bernd Lubitz, Markus Vormann und Tim Weitzel (NRW) gewannen das anschließende Finale gegen Martina Axmann, Anne Jeurink, Alfred Lübbermann (Osnabrück, Grafschafter). Classement »

Quelle: Nino Sport (Gerhard Vorgers)  -  19.08.2019

Gold für Michael Meyer, Ingeborg Jarmatz und Holger Noldt-Jarmatz.

NPV > LM 55+

Ohne viel Federlesens

Nun mit einer kritischen Nachbemerkung aus dem Silber-Team

Starkregen erzwang am Ende der LM eine längere Pause, so dass das Finale nach Einbruch der Dunkelheit stattfand. Mehr als das Licht von Autoschein­werfern ging den Finalisten nicht auf.

Gerade mal drei Pünktchen durften Matthias Helweg, Dirk Hildebrandt und Christoph Wessel im Finale der NPV-Landesmeisterschaft 55+ verbuchen, bis es 13 schlug – zugunsten von Michael Meyer, Ingeborg Jarmatz und Holger Noldt-Jarmatz (oben). Binnen nur weniger Jahre sind die Aktiven von Faire les Boules Hohnstorf zu einer Macht unter den niedersächsischen Pétanque-Veteranen aufgestiegen. Schon 2018 bei der DM 55+ war ein Trio aus dem Elbe-Nest bis ins 1/16-Finale vorgestoßen und hatte damit die etablierte NPV-Konkurrenz klar hinter sich gelassen. Bronze ging bei der am SO 18.08. vom BfnL Göttingen in Dransfeld ausgerichteten LM an Hans Bürkner, Hilda und Jürgen Oppermann vom PC Göttingen.

Enttäuschend verlief der Tag für die dreimaligen Landesmeister Manfred Hespen, Dietmar Averbeck und Herbert Kluge (OL, Varel), die nach Freilos zum Auftakt nur einen Sieg einfahren konnten und mit Rang 29 unter 44 gestarteten Teams auch die DM-Qualifikation verpasst hätten, wenn sie denn nicht von vornherein darauf verzichtet hätten.

LM-Endstand »

Leserzuschrift von Dirk Hildebrandt (20.08)

Ich habe mir erst überlegt, ob ich überhaupt [...] reagiere (‚schlechter Verlierer‘). Aber ich finde, unter welchen Voraussetzungen das Finale stattfinden musste, ist mehr als nur eine Randnotiz wert. Die hervorra­gende Leistung der Hohnstorfer ist unstrittig und auch die Leistung der Schiedsrichter war bis zum Finale tadellos. Aber das Finale der LM fast im Dunklen (in meinen Augen unter irregulären Verhältnissen) ‚durchzu­ziehen‘, ist zumindest kritikwürdig. Wir haben unser Unverständnis darüber zum Ausdruck gebracht. Die Schiedsrichter hatten dahingehend ein Einsehen und es wurden während des laufenden Spiels zwei PKWs an das Spielgelände gefahren, die bei laufenden Motoren! etwas Licht spendeten. Unsere Kritik, dass das unter Umweltgesichtspunkten nun gar nicht ginge, blieb ungehört. So schwierig es auch ist, Veranstalter für die LM zu finden, aber wie der aktuelle Fall zeigt, ist vernünftige Beleuch­tung eine zwingende Voraussetzung. Die LM 55+ hätte nach der 5. Runde abgebrochen werden müssen.

Dazu Christa Balié (21.08.)

Da muss ich Dirk recht geben, das Triplette Finale wurde auch im Dunkeln ausgetragen. Stell dir mal vor, wenn man dann noch nachtblind ist, gibt es keine Chance. 

Redaktioneller Nachklapp (U.B.): Mitte August lässt sich ein 6-Runden-Turnier normalerweise locker bei Tageslicht zu Ende spielen. Dass es in Göttingen anders gelaufen ist, dürfte an Regenpausen und dichtem Wolkenvorhang gelegen haben. Wer meint, unter irregulären Bedin­gungen spielen zu müssen, kann jederzeit die Jury anrufen und deren Entscheidung erzwingen. Davon unabhängig: Der NPV sollte bei der LM-Vergabe künftig verlangen, dass der Ausrichter zumindest für das eine Final-Spielfeld ordentliche Scheinwerfer bereit hält.

Lockerer Plausch zwischendurch: Teams aus Krähenwinkel und Rastede

Quelle: NPV, Fotos: Michael Meyer, Gisela Hintzmann - 19.08.2019

NPV-Ranglisten

Kleiner Meilenstein, aber ...

Zu Recht lobt NPV-Sportvize Detlef Koch die jüngste Renovierung der NPV-Ranglisten (siehe Artikel » beim NPV). Die mit der Verbandssoftware plusV generierten Listen wurden deutlich angehübscht, auch dadurch, dass auf die zuvor überwiegend leeren Foto-Platzhalter einfach verzichtet wird. Dass sich die rund 660 gelisteten Aktiven nun auf viele (22) Einzelseiten verteilen, werden viele als unpraktisch empfinden; immerhin läuft die Suche jetzt sehr bequem. Einige Anfangsbuchstaben von Verein, Vor- oder Nachname eintippen, und sehr zügig werden die passenden Datensätze angezeigt.

Die hier aufgezeigten Fehler in der Vereins-Rangliste sind behoben worden. (20.08.)

Beinahe richtig ist auch falsch

Beinahe richtig ist nun endlich auch die Vereinsrangliste. Zuverlässig angezeigt werden die Punkte aber nur für solche Clubs, die 2018 und 2019 keine relevanten Spieler-Zugänge oder -Abgänge hatten. Falsch bewertet wird z. B. die SGF Bremen mit 646 Punkten. Vermutlich wurden die Punkte von Michel Vauth, der von Bremen nach Oldenburg gewechselt ist, weiter auf dem SGF-Konto verbucht. Wie ein Klick auf die Vereinszeile offenbart, kommen die sechs bestplatzierten SGF-Bremer zusammen auf nur 497 Punkte. Statt Rang 5 wäre Rang 9 richtig. Zu den ebenfalls falsch berech­neten Vereinen zählen TSV Krähenwinkel, BF Bad Nenndorf, Middendür Bad Nenndorf, PC Oldenburg, Tura Bremen, bg Bremen und ... Kurzum, hier muss nach­ge­bessert werden. Zum Vergleich:

Korrekte Vereinsrangliste »

Punkt 3.2 der NPV-Ranglisten-Richtlinie ist unmissverständlich: Nach einem Vereinswechsel eines Aktiven innerhalb des NPV werden die Ranglistenpunkte dem aufnehmenden Verein zugeordnet.

Quelle: NPV - 16.08.2019

TOUR

Volles Haus am Krandel

So viele TOUR-Starter wie am SO 11.08. hatten die Wildeshaus Etappen-Gastgeber noch nie am Krandel begrüßen durfen. 77 Leute spielten sechs Runden. Danach waren mit Wolfgang Kaiser und André Reinhart ausnahmsweise noch zwei Aktive unbesiegt. Auf Platz 3 landete NPV-Präsident Wilfried Falke. Vierter Endspiel­teilnehmer war Jens Habermann (bc Osterholz, Archivbild), der sich damit auf Platz 1 der Gesamtwertung » vorschob, sieg­gleich mit Thomas Berger (PCO). Auch hier rangiert Wilfried Falke an Pos. 3. An den ersten sieben Etappen beteiligten sich  177 Leute. Weiter geht's am SO 08.09. in Jever.

Quelle: jadeboule.de - 13.08.2019

Dem Rassismus
die Rote Karte zeigen? Aber nur Gelb für Tönnies?

Aktuelle Links

Jede Woche

DI 19:00 - Wildeshausen
MI 17:00 - Oldenburg, Otterweg
DO 18:00 - Hannover, Allee
FR 17:00 - Bissendorf

Zitiert

Dann mal fröhliches Rentnermurmeln ...

Diesen Facebook-Kommentar von Ralph Dargel fand Klaus Maciuga (Siemens Mülheim), der sich gerade öffentlich über sein 55plus-DM-Ticket gefreut hatte, nicht so prickelnd.

NPV > LM 55+

Die falsche Kugel ...

Edgar Forche (Düshorn) vermisst seit Dransfeld seine JB P68 (700 g, 75 mm). Dafür hat er eine JB M94 (700 g, 73 mm) fälschlich einge­packt. Tel. 05191 978537. (20.08.)

Fehmarn

RCC-Kugel vertauscht

Peter Giebisch (BS) hat seit Fehrmarn eine falsche RCC im Set: 680 g / E611. Er vermisst seine: 690 g / P963. Am besten per SMS unter 0157 85802217. (17.08.)

Die jüngste Version gibt's auf der Website des SV Essel. Der­zeit ist nur noch ein Nachrücker gelistet. (21.08.)

Rinteln

Neue Stadtmeister

Aras Balic, Gunter Dietrich und Klaus Hundensohn sind am SO 18.08. im Regen von Rinteln neue Stadtmeister geworden. 16 Teams spielten. (Quelle: BF Rinteln, 21.08.)

Nord-pOKAL

Finale im September

Bei der ersten Austragung des LV-Nord-Pokals haben sich SV Boostedt und ABC Hamburg ins Finale vorgekämpft, das im September stattfinden soll. (Quelle: LV Nord, 21.08.)

Goltern

Bremerinnen vorn

Nina Rathje und Reyhan Ocak (bg Bremen) haben am SO 18.08. das Amazonen-Turnier beim TV Grün-Weiß Goltern gewonnen. 23 weibliche Duos spielten. (Quelle: planetboule, 20.08.)

LM 55+

NRW und Berlin

Gold bei der NRW-LM 55+, ausge­spielt am SO 18.08. in Neunkir­chen-Seelscheid, ging an Christel Zimmermann, Paul-Werner Zimmermann und Ludger Bomholt aus Marl-Lüdinghausen. (Quelle: BPV, 19.08.) Endstand »

In Berlin haben sich Boris Tsuroupa, Jean-François Mores und Bruno Girard von Zehlendorf 88 den 55plus-Titel gesichert. Gespielt wurde bei boule devant. (Quelle: LPVB, 20.08.

Groningen

Erfolg in Holland

Frank Günther, Cihangir Ocak und Sylvain Ramon (SR13) haben am SA 17.08. nach 15 Stunden Tur­nierdauer das Martini Masters in Groningen gewonnen. (Quelle: Theo Schenke, 19.08.)

Grafschaft

U18 plus Ü18

Generationen verbinden will eine vierteilige Turnierserie in der Grafschaft Bentheim. Stets bildet ein Kind oder Jugendlicher mit einem Erwachsenen ein Team. Näch­ster Termin für fünf Runden (Schweizer) ist SO 25.08. ab 10 Uhr beim FSV Füchtenfeld. Die Teilnahme ist frei. (Quelle: Burkhard Jeurink, 16.08.)

Flyer mit weiteren Infos »

DPV

Tage der Begegnung

DPV-Jugendvize Linus Schilling berichtet » über eine Woche in Montauban, während derer sich jugendliche Kader-Spieler aus Deutschland und Frankreich kennen lernen konnten. (15.08.)

DPV Espoirs

EM-Quartett nominiert

Leon Gotha-Jecle (Bawü), Marco Kowalski (Hess), Pascal Müller und Valentin König (beide RhPf) werden den DPV bei der Espoirs-EM Anfang Oktober im frz.  Saint-Pierre-lès-Elbeufs vertreten. Das Team wurde gegenüber 2018 nur auf einer Position (V. König) geändert. Pascal Müller holte letztes Jahr EM-Silber im Tireur-Wettbewerb. (Quelle: DPV, 14.08.)

Mehr siehe Kurz gemeldet »