Menü

Länderpokal 55+/65+

Nun doch nicht so hurtig!

Ein redaktioneller Fehler habe sich eingeschlichen, als der DPV den 31. Januar als namentlichen Meldeschluss für den neuen 55plus-Länder­pokal angegeben hatte. Tatsächlich muss bis dahin nur eine allgemeine Start­zusage abgegeben werden. Für die namentliche Aufstellung ihrer Teams haben die Landes­verbände nun Zeit bis zum Wettkampftag selbst.

Quelle: DPV - 10.01.2019

Länderpokal 55+/65+

Nun aber hurtig!

Nur noch bis Ende Januar haben die Landesverbände Zeit, ihre Teams für den neu geschäffenen Länderpokal der Veteranen zu melden, der - wie nun vom DPV bestätigt - am 2./3. März in Gersweiler (Saar) stattfinden wird. Dem NPV und allen anderen Landesverbänden bleiben damit gerade mal noch gut drei Wochen, um die personellen Fragen zu klären. Zu finden ist ein Frauen-Trio 55+, ein Herren-Trio 55+ und ein Trio aus der neuen Altersgruppe 65+ (ohne Gender-Vorgabe); jedem Team kann zusätzlich eine Einwechsel-Kraft zugeordnet werden. Das exakte Reglement des neuen Wettbewerbs musst der Verband erst noch in Form einer Richtlinie nieder­schreiben. Zugesagt hat der DPV finanzielle Hilfen für die Landesverbände; der Saarländische Boule-Verband stellt seine Halle in Gersweiler mietfrei zur Verfügung.

P.S. Beim großen Länderpokal genügt eine allgemeine Teilnahmezusage im Voraus, während die Namen der Aktiven erst am Wettkampfmorgen mitgeteilt werden müssen (siehe Richtlinie »). Warum bei den Alten anders verfahren werden soll, hat der DPV nicht mitgeteilt.

Quelle: DPV - 09.01.2019

Scheune

Finaler Fünfer

Mit ihrem Sieg beim Drei-Könige-Triplette am SO 06.01. in Erlte haben die 55plus-Landesmeister Dietmar Averbeck, Manfred Hespen und Herbert Kluge ihren Anspruch auf einen Einsatz beim Veteranen-Länderpokal untermauert, der am ersten Märzwochenende in Gersweiler seine Premiere feiern soll. Im Finale gegen Olaf Block, Khalid Lahrichi und Daniel Tscholl gelang dem Veteranen-Trio aus Oldenburg und Varel beim Stand von 8:10 ein schönes Fünferpäckchen. Fertig. 24 Triplettes hatten in der prall gefüllten Scheune 4 Schweizer-Runden mit Buchholz-Wertung gespielt. Die ersten acht der danach aufgestellten Tabelle durften sich paarweise um die Plätze 1, 3, 5 und 7 duellieren.

06.01.2019

hamburg

Die ersten vier Finalisten

Zum Auftakt der Zwischenrunden des Hallen-Winterpokals 2018/19 qualifizierten sich am SA 05.01. vier Mannschaften für den Finalspieltag am SA 23.202. In Gruppe A1 waren dies boule devant Berlin (3:0) und Team 1 von Hallen-Gastgeber Hamburger Rugby-Club (2:1), während sich bg Bremen 1 (1:2) und CdB Lübeck 1 (0:3) aus dem Wettbewerb verabschiedeten. In Gruppe A2 schafften Lübecker BC 1 (3:0) und BF Bad Nenndorf (2:1) den Finaleinzug, während Elmshorn und CdB Lübeck X ausgeschieden sind. Details beim HRC »

06.01.2019

Tschüss, 2018!

sagten die 45 Kugelfreunde, die am MO 31.12. der Einladung von Tura Bremen zum Silvester-Super-Mêlée gefolgt waren. Nach vier vorge­losten Runden hatten Ronald Schor, Elfi Baluch und Cihangir Ocak (v. l.) noch immer keine Niederlage geschafft, was Turnierleiter Peter Schwarz (im Hintergrund) veranlasste, die drei mit hübsch gefüllten Ttüten ins neue Jahr zu schicken. (31.12.)

länderpokal 55+

Berliner suchen schon

Während sich der DPV als Veranstalter noch in Schweigen hüllt, hat der LV Berlin schon mit konkreten Vorbereitungen für den neuen 55plus-Länderpokal begonnen. Der soll am 2./3. März in der Boulehalle Gersweiler stattfinden und im Modus jeder gegen jeden ablaufen, sich bei Beteiligung aller zehn Landesverbände also über neun Runden hinziehen. Jeder Landesverband tritt mit drei Teams an, davon muss eines nur aus Frauen bestehen und ein weiteres nur aus Aktiven der neuen Altersgruppe 65+. Pro Team ist ein/e Reservespieler/in zulässig.

Während der LV Berlin ein offenes Bewerbungsverfahren angeschoben und schon angekündigt hat, nur die Startgebühr finanzieren zu können, konnte NPV-Chef Wilfried Falke gegenüber ptank.de noch keine Angaben machen, wie die Teams aufgestellt und finanziert werden. Er könne sich aber gut vorstellen, dass die amtierenden Landesmeister Dietmar Averbeck, Manfred Hespen und Herbert Kluge ins Saarland entsandt werden könnten.

30.12.2018

DPV-Präsidium.

Imagine ...

Mit einer deutlichen Stellungnahme » hat der DPV einen Schlussstrich unter die Causa Becker gezogen. Der Verband distanziert sich darin von den Facebook-Kommentaren seines Vizepräsidenten Ulrich Becker (RhPf), die als fremdenfeindlich gewertet werden und inzwischen auf Betreiben des Verbands von Becker gelöscht wurden. Becker habe sich klar von rechtsradikalen Positionen distanziert und bleibt im Amt.  Garniert wird die von Christoph Roderig veröffentlichte Stellungnahme mit einem Video, das Textpassagen aus dem Lennon-Song Imagine präsentiert. Der DPV kündigt eine von den Landesverbänden mitgetragene Kampagne an, die fremdenfeindlichen Tendenden im Pétanque-Sport entgegentreten soll.

Zum Thema gemacht worden waren Beckers Facebook-Dummheiten von dieser Website; auf Betreiben Beckers hatte der Autor dieser Website daraufhin seine Mitarbeit im DPV einstelllen müssen.

30.12.2018

scheune.

Matze & Sebi vorn

Mit einer Vorrunden-Niederlage gerade noch so ins A-Turnier gerutscht, zeigten Mathias Helwig (Krähenwinkel) und Sebastian Nageler (Bochum) in den folgenden K.o.-Runden des Erlter Jubi-Turniers von SA 29.12. eine starke Leistung: Im Halbfinale zogen Mika Everding und Mathias Künnecke (VFPS/Ibbenbüren) den Kürzeren; im Finale hatten Frank Günther und Djamel Cheli (Ibbenbüren, Pétangueules) mit 10:13 das Nachsehen. Im B-Finale setzten sich die Lemsahler Scheunen-Neulinge Anja Cornils und Stefan Froschauer gegen Karin und Hans-Hermann Husmann aus Varel durch. Die C-Konkurrenz gewannen die Oldenbouler Dietmar Averbeck und Uwe-Schmietenknop-Bolling gegen Tanja Hanebuth (SGF) und Horst Schmidt, der 2019 zum SV Essel wechselt. 24 Duos, darunter auch etliche Leute aus NRW, erlebten einen tadellosen Boule-Tag; für die Turnierleitung sorgte Theo Schenke.

30.12.2018

DPV-Präsidium

Schneller als erwartet ...

... hat der DPV in Martin Schmidt vom BC Langenselbold einen Nachfolger für seinen zurück­getretenen Sportvizepräsidenten Thomas Schorr gefunden (siehe Artikel Quälende Querelen). Schmidt ist im Nebenamt Präsident des Landesverbands Hessen. Interessanterweise ist die Personalie von Chris­toph Roderig auf der DPV-Website mitgeteilt worden. Der Münsteraner, aktuell im Landesverband NRW als Beisitzer im Sportausschuss aktiv, hatte von 2004 bis 2007 dem DPV-Leitungs­gremium angehört, erst als Presse­wart, dann als Sportvizeprä­sident .

 Quelle: DPV - 24.12.2018

DPV-Kader.

Mehrere Helden nominiert

Raphael Gharany, Moritz Rosik, Sascha Löh, Vincent Probst, Marco Lonken und Pascal Keller werden den DPV als Boule-Helden beim 9. Stars Masters vertreten, einem hochkarätig besetzten Einladungsturnier, das im Februar 2019 im thailändischen Pattaya stattfinden wird. Begleitet wird das Sextett, das sich zu zwei Triplettes finden wird, von Bundestrainer Philipp Zuschlag (München). Bei der WM im 1:1 und 2:2 im April in Spanien (El Ejido) sollen Manuel Strokosch und Robin Stentenbach die DPV-Trikots tragen.

Dieses Jahr waren Moritz Rosik, Robin Stentenbach, Marco Lonken und Sylvain Ramon beim Star Masters gestartet und im 1/4-Finale gegen ein frz. Team um Bruno LeBoursicaud ausgeschieden.

Zu erfahren sind diese Ent­scheidungen bislang nur in einem 61-sek-Video, das sich seit 19.12.  bei DPV-Kader » auf facebook findet.

 

Unterdessen (rechtzeitig zum Weihnachtsfest) hat der DPV auf seiner Website mitgeteilt, dass der Bundestrainer die Namen aus dem National-Kader veröffentlicht hat, die den DPV [in Thailand] vertreten werden. – Klingt so, als müsse sich auch der Verband bei Facebook informieren, wer als Nationalspieler zur Kugel greifen darf.

 20.12.2018 ergänzt 24.12.

Jede woche wieder

DI - 19:00 | Erlte (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 18:00 | Gleidingen (2:2 sm)

Die nächsten Termine ..

Hannover

Favoriten siegen

Die VFPS-Bundesliga-Cracks Jan Garner und Till-Vincent Goetzke haben am SA 05.01. das Apfel­sinen-Ersatzturnier beim SV Odin gewonnen, vor Susanne Weis­bach und Torsten Göllinger. 57 Teams spielten vier zeitbegrenzte Runden. (09.01.)

NPV

Jugend-Meeting

Der NPV hat seinen Jugend­ver­bandstag, Vertretung der knapp 30 Jugendlichen, für SO 20.01. nach Schüttorf einberufen. (Quelle: NPV, 01.01.)

INTERVIEW

Worte des Meisters

Dylan Rocher, Welt-Champion im 3:3 und bei den Tireuren, hat der Boulevard-Postille Le Parisien ein am 26.12. erschienenes Interview gegeben und sich darin auch über mangelndes Medien-Interesse am Spitzen-Pétanque beklagt. Ändern könne sich dies eventell durch die erhoffte Aufnahme ins olympische Programm 2024 in Paris. Der 27-jährige Angestellte der Stadt Draguignan wechselt 2019 vom lokalen Verein ABC nach Fréjus. (27.12.) Zum Artikel »

POKAL

Neu im Norden

Nach dem Muster von NRW, BaWü u. a. führt der LV Nord 2019 einen Pokalwettbewerb ein. Gespielt wird im strikten K.o.-Modus, jede Begegnung umfasst Tête-à-tête (6x), Doublette (3x) und Triplette (2x). Jeder Verein kann nur ein Team melden, und zwar nur noch bis 31.01.19. - Der NPV hat wei­terhin keinen Pokalwettbewerb. (Quelle: LV Nord, 22.12.)

Erlte

Scheunen-Dienstage

Am ersten Weihnachtsfeiertag und an Neujahr gibt's, obwohl beides Dienstage, keine Kleine Scheu­erei, wie die Super-Mêlées in Erlte neuerdings heißen. Der 9. Spieltag folgt also erst am DI 08.01. Zuletzt, am DI 18.12., hatte der 18-jährige Noah Meyer seinen zwoten Tagessieg verbucht und damit Platz 2 in der Gesamtwertung hinter Frank Günther gefestigt. (Quelle: BSE, 21.12.)

Länderpokal

Bonbon für die Alten

Schon 2019, konkret am ersten März-Wochenende, soll der Länderpokal der Veteranen in Gersweiler seine Premiere feiern. Wie die Buschtrommel mitteilt, sollen die Landesverbände auch ein Frauenteam 55+ und ein Team 65+ entsenden. Inwieweit die Teilnehmer die Kosten selbst tragen müssen, dürfte sich nach Kassenlage der Landes­verbände entscheiden. Eine volle Übernahme von Fahrt und Übernachtung, wie sonst beim Länderpokal, erscheint aber unwahrscheinlich. (20.12.)

Lehrgang

Inklusion mit Kugeln

Boule sei als Sportart geradezu prädestiniert zum Abbau von Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Handicap. Unter dieser Prämisse gibt's im April 2019 einen KSB-Lehrgang für Übungsleiter beim FC Schüttorf. Siehe PDF-Seite 26 im Lehrgangsprogramm ». (Quelle: Manfred Sundag, 13.12.)

Termine

Vorm Museum

Dreimal noch können die Harten in den Garten kommen, und zwar am Wilhelm-Busch-Museum in Han­nover. Am 13.01., 10.02. und 10.03. gibt's jeweils ab 12 Uhr je eine Runde 1:1, 2:2 sm und 3:3 sm. (Quelle: Carsten Jürgens, 12.12.)

Termine

Wieder in Wiedensahl

Zu jedem der sieben Streiche von Max & Moritz gibt's auch 2019 ein Super-Mêlée bei den Busch-Boulern. Los geht's am SO 13.01. um 10 Uhr. Auch für den Max-&-Moritz-Cup 2019 (2:2) gibt's schon einen Termin: SO 30.06. (Quelle: Sören Sölter, 12.12.) Kalender »

Masters

2019 ohne Madagassen

Die Agentur Quarterback hat den Ausschluss des Teams Mada­gaskar aus der Serie Masters de Pétanque angekündigt. Vertreteter des madagassischen Verbands sollen wiederholt feste Zusagen nicht eingehalten haben; zuletzt fehlte das Frauen-Team bei der Trophée l'Équipe, die ebenfalls von Quarterback organisiert wird. (Quelle: Gruppe Pétanque Info auf facebook, 11.12.)

Hannover

25 relativ Harte

Noch nicht die ganze Härte eines wahren Wintertags wartete auf die 25 Kugelfreunde, die am SO 09.12. in den Garten am Wilhelm-Busch-Museum gekommen waren. Drei Siege bei +31 holte Cord Schulz und damit den Tagessieg. (Quelle: planetboule, 10.12.)

NRW

Düsseldorfer Heimsieg

Marco Lonken und Malte Berger von Düsseldorf sur place haben am SO 09.12. in eigener Halle den NRW-Landesmeistertitel 2:2 geholt. Indoor-Silber ging an Alfred Hovekamp und Paulo José de Sousa Romáo aus Brühl. 259 Duos hatten sich für die mehrteilige LM angemeldet. (Quelle: BPV NRW, 10.12.)

termine

Auch zwei Tage später

Das Jubi-Turnier in der Erlter Scheune steigt erst am SA 29.12. und nicht schon zwei Tage früher, wie hier fälschlich gemeldet. Neu im Kalender ist das Harburger Schinken-Turnier am Tag der Einheit 2019. (09.12.)

scheune

Zwei Tage später

Zwei Tage nach dem Einsatz beim EuroCup in Frankreich ließ Frank Günther am DI 04.12. den dritten Tagessieg beim Erlter Scheunen-Super-Mêlée folgen, vor Noah Meyer, Ulrike Benning und Thomas Berger, die auch ohne Niederlage nach Hause fuhren. (Quelle: BSE, 07.12.)

DPV

DM-Ausrichter 2020

Vereine, die 2020 eine DM organi­sieren wollen, finden alle  nötigen Infos jetzt beim DPV ». Der sucht auch noch eine Halle für den Länderpokal 2019, der dann erstmals im Herbst (9./10. Nov.) stattfinden wird. (06.12.)

Termine

Ostsee-Sommer 2019

Am 1. März 2019 startet die Anmeldung zum 28. Holstentor­turnier, das am SA 03 (3:3) und am SA 04.08. (2:2) stattfinden wird. An eine Rückkehr zum lizenz­pflichtigen DPV Masters denkt die CdB Lübeck offenbar nicht, im Gegensatz zu den Boulefreunden Fehmarn, die das 6. Northern Open für den 27./28.07. planen. (Quellen: CdB Lübeck, f-n-o.de, 03.12.)

Termine

Kein Küstenmasters

Das gemeinsame, für SA 08.12. geplante Finalturnier von Tour und LV Nord ist abgesagt worden, mangels Interesse im LV Nord, meldet jadeboule.de » (01.12.)

Mehr siehe Kurz gemeldet »