Menü

Krähenwinkel

Zwei aus 39

Gerhard Labsch und Dieter Engelking haben am DI 21.02. die Winterrunde in Krähenwinkels Boulehalle gewonnen, sechs Nettopunkte vor einem ebenfalls unbesiegten Trio aus Werner Czarnecki, Walter Lang  und Azim Nabi (+15). Platz 3 mit einer Niederlage belegten Frank Seehausen und Arne Theissen aus Essel. 39 Leute spielten in 16 Teams.

Quelle und Foto: Jürgen Schröder - 22.02.2017

Nachgetragen

Super-Mêlée-Sieger

Eng war's auf dem Winterlinge-Tagespodium von DO 16.02. Jochen Grete (+24, re.) lag nur ein Nettopünktchen vor Torsten Göllinger, Robert Heise und Oliver Langer, die sich so Platz 2 teilen durften. Mit 3/+9 belegte Horst Lysk (li.) Platz 5 unter 31 Startern. – In der Gesamtwertung » fehlen Torsten Göllinger noch drei Dreier zum Maximum von 36 gewerteten Siegen.

Wolfgang Schumann, Uwe Taubel und Ga­bri­ele Windus waren beim Gleidinger Eisboule am FR 17.02 unter 23 Startern die drei Erstplatzierten. Der Tagessieger übernahm damit aucS Platz 1 in der  Gesamtwertung » – gleichauf mit Uwe Sommerfeld.

Quellen und Fotos: Carsten Jürgens, Wilhelm Schmidt - 21.02.2017

Wiedensahl

Azim Nabi und sieben

Neben Tagessieger Azim Nabi überstanden am SO 19.02. sieben weitere Starter den 4. Streich der Wiedensahler Max-&-Moritz-Serie ohne Niederlage: Klaus Sölter, Daniela Volpini (beide von den gastgebenden Busch-Boulern), Marco Hempel (Exten), Dirk Schönfeld (Rodenberg), Thomas Bergmann, Andreas Finger (beide Bad Nenndorf) sowie Günter Meier (Luhden). Insgesamt 50 Aktive ließen sich von gelegentlichen Schauern den Spaß nicht verderben. Weiter geht's schon am SO 26.02., ab 10 Uhr.

Quelle und Foto: Sören Sölter - 20.02.2017

HallenCup

Zehlendorf jubelt

Allez, allez, allez - on va gagner! – Mit einstudiertem Chorgesang, Scham­pus und kleinen Freudentänzen feierte die elfköpfige Delegation des Zehlendorfer TSV von 1888 ihren Sieg beim HallenCup-Finale am SA 18.02. Es war der erste HallenCup-Gewinn für ein Berliner Team und der war bis zuletzt hart umkämpft. Mit 9:2 hatten Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahouel für den Lübecker BC im entscheidenden Final-Doublette schon geführt, doch Hervé Dieu (Foto Mitte) und Boris Tsuroupa (li.) drehten die Partie zum 3:2 für das Hauptstadt-Team.

Hinter Zehlendorf und Lübeck belegten Jever PC und SGF Bremen mit je zwei gewonnen Begegnungen die Plätze 3 und 4, gefolgt von boule devant und Boule Berlin 36. Luhdener SV und TSV Krähenwinkel hatten nach je zwei verlorenen Begegnungen die vorzeitige Heimreise antreten müssen.

Der Hamburger Rugby-Club, selbst dreifacher HallenCup-Sieger, präsen­tierte sich als tadelloser Gastgeber: Katrin Pfeiffer und ihre Crew sorgten für einen sauber geölten Wettkampfverlauf und beste Verpflegung.

B-Finale: Dresden siegt, weitere Platzierungen korrigiert

Wie vor zwei Jahren in Berlin hat La Boule Rouge Dresden auch bei der neunten HallenCup-Auflage das B-Turnier gewonnen. In Runde 3 des Final-Spieltags in der Erlter Boule-Scheune bezwang der LV-Ost-Meister den bc Osterholz mit 3:2. Leider wurden die Plätze 3 bis 6 vor Ort nicht nach Tabellen-Platzierung vergeben, wie es das HallenCup-Reglement vorsieht. Nach der fälligen Korrektur belegen nun Allez Allee Hannover 1 und Magni-Bouler Braunschweig die Plätze 3 und 4, gefolgt von SV Bad Bentheim und Allez Allee Hannover 4. Ans Tabellenende stellten sich Lübecker BC 2 und BF Bad Nenndorf 2. Details siehe:

Final-Resultate A und B »

e. B. - 19.02.2017, ergänzt 21.02.

NPV-NEWS

Märkchen, Pläne, Fristen ...

Lizenzmarken. Weil's laut NPV-Vize Volker Hübchen noch Probleme bei der Einführung der neuen Software für die Verbandsverwaltung gibt, verzögert sich die die Auslieferung der Lizenzmarken für 2017 weiter.

Liga-Spielpläne. Laut Armand Pampovs, der weiter als Liga-Beauftragter fungiert, sollen die Spielpläne noch im Februar veröffentlicht werden. Die Aufstockung der sechs Bezirksoberliga-Staffeln auf je acht Teams befördert sechs weitere Bezirksligisten eine Etage höher.

Liga-Meldungen. Noch bis DI 28.02. haben die Vereine Zeit, für jedes Team mindestens sechs Stammspieler namentlich zu benennen. Außer für die Bezirksliga muss zu den Gemeldeten mindestens eine Frau und mindestens ein Mann gehören. MS-Word-Formular »

LM-Meldungen. Erstmals sollen die Meldungen über ein Online-Formular laufen. Meldeschluss ist nun generell eine Woche früher. Heißt für die LM 2:2 am 6. Mai in Bad Pyrmont: Deadline ist am SA 15.04.

LM-Ranglistenwertung. Die in der NPV-Ranglisten-Richtlinie vom Nov. 2016 festgelegte Wertung für Landesmeisterschaften ist fehlerhaft. Der NPV-Vorstand bereitet derzeit eine Neufassung vor, die sicherstellt, dass Landesmeisterschaften mit und ohne Vorturnier gleich behandelt werden.

Schiri-Ausbildung. Der Ende Januar angesetzte Ausbildungsgang ist laut Schiriwart Reinhold Nißler wegen Blitzeis ausgefallen, inzwischen aber nachgeholt worden. Nur sieben Kandidaten waren angemeldet.

15.02.2017

Krähenwinkel

Wieder ein Trio vorn

Wie in der Vorwoche (Goetzke/Goetzke/Goetzke) hat sich auch am DI 14.02. ein Triplette bei der Krähenwinkeler Winterrunde durchgesetzt: Wolfgang Schumann, Gerhard Labsch und Dieter Engelking überließen ihren drei Geg­nern nur 13 Punkte, während Sati Albayrak und Cord Schulz ihre drei Matches deutlich knapper gewannen. Mit zwei Siegen und +16 wurden Walter Lang und Azim Nabi Dritte. Am Start waren acht Duos und acht Trios.

Quelle und Foto: Jürgen Schröder - 15.02.2017

Kinder-Wettbewerb

Mal doch mal!

Das Thema: Boule spielen. Die Aktiven: Menschen unter 14 Jahren. Das Ziel: ein gelungenes Bild, egal in welcher Technik, auf A3 oder A4. Die Frist: 15. März 2017. Bis dahin müssen Wett­be­werbsbeiträge ans DPV-Präsidium geschickt werden, das diese dann gesammelt weiterleitet. Initiator ist die Confédération Mondiale des Sport de Boule (CMSB), die damit ihre Programmkandidatur für die Olympischen Sommerspiele 2024 im Gespräch halten will. Zu gewinnen gibt's auch was, zum Beispiel Kugelsätze, Sporttaschen, Eintrittskarten für Erlebnisparks ... Details »

Quelle: F.I.P.J.P., Illustration: coolclips - 14.02.2017, ergänzt 15.02.

Am Ende 1A unter 96 Doublettes: Bertholz Magritz und Friedrich Bischop.

Schüttorf

Der Pott in neuen Händen

Es ist geschafft! – Erleichtert zeigt sich Schüttorfs Boule-Spartenleiter Man­fred Sundag, als am SO 12.02. nach acht Hallen-Veranstaltungen mit fast 200 Teil­nehmern der große Volksbanken-Pokal endlich den neuen Siegern überreicht werden konnte. Berthold Magritz und Friedrich Bischop hatten sich in  der fünften Schweizer-Runde noch drei Buchholz-Punkte vor drei andere Teams geschoben, für die ebenfalls vier Siege zu Buche standen: 2. Heiner Schultjan und Gerald Germer, 3. Burkhard Jeurink und Ralf Bakker, 4. Gisela Westerink und Frans Morsink. Siehe Komplettes Classement »

Die Zweitplatzierten mit Manfred Sundag und Michael Weggebakker (Volksbank, re.)

3. Burkhard Jeurink und Ralf Bakker // 4. Frans Morsink und Gisela Westerink

INFO. Der Volksbank-Hallenpokal 2017 wurde (wie seine drei Vorgänger) in zwei Phasen ausgespielt. In der Vorrunde verteilten sich die 96 Teams, allesamt aus dem Kreis Grafschaft Bentheim, in Vierergruppen (jeden gegen jeden) auf die vier Finalturniere ABCD. Diese wurden an den beiden ersten Februar-Wochenenden über jeweils fünf Schweizer-Runden ausgetragen. Veranstalter ist der FC Schüttorf 09.

Quelle: Manfred Sundag, Fotos: Hermann Brünink (Volksbank) - 13.02.2017

Hannover

Nur die Harten kommen ...

21 kältefeste Kugelfreunde trafen sich am SO 12.02. zum Spezial-Mêlée vor Hannovers Wilhelm-Busch-Museum. Nach je einer Runde Tête, Doublette und Triplette stand Oliver Langer (2. v.l.) mit +23 als Tagessieger fest. Auch fehlerfrei blieben Dieter Lange (+16), Berichterstatter Carsten Jürgens (+14) und Ilse Kulf (+8).

Quelle und Foto: Carsten Jürgens - 12.02.2017

Horst Wagner, Rainer Onnen // Günter Mahler, Albin Arndt // Silvia und Hermann Back

Schüttorf

Das Hallenpokal-B-Finale

Alle 24 qualifizierten Duos bestritten am SA 11.02. in Schüttorfs Boulehalle den B-Finaltag des 4. Hallenpokals der Grafschafter Volksbank. In allen fünf  Runden nach Schweizer System erfolgreich waren nur Günter Mahler und Albin Arndt (Mitte). Im letzten Spiel verwiesen sie Silvia und Hermann Back (re.) mit 13:12 noch auf den dritten Platz. Silber ging so an Horst Wagner und Rainer Onnen (li). Siehe Komplettes Classement »

4. Norbert Möller und Wilfried Joostberens // 5. Ellen und Johann Krol

6. Achim und Jürgen Lübbermann // 7. Hartmut Paul und Georg Smit

Quelle: Manfred Sundag, Fotos: Helmut Malleikat - 12.02.2017

Länderpokal

Das NPV-Aufgebot für Heerlen

Auf der Mitgliederversammlung am SA 04.02. gab Kaderbeauftragter Sven Lübbke (li) – unter Verschiedenes und auf Nachfrage des Autors – die NPV-Aufstellung für den DPV-Länderpokal bekannt, der am 4./5. März in Heerlen (NL) stattfinden wird.

Senioren: Jan Garner, Till Goetzke, Bernd Hoffmann, Martin Kuball, Sylvain Ramon (alle VFPS), Olaf Koschewski, Jonas Lohmann, Lutz Richardt;
Frauen:
Anne Hübchen mit den amtierenden deutschen Meisterinnen Lea Mitschker, Birgit Schüler, Daniela Volpini;
Espoirs:
Yvonne Alberts, Jannis Krüger, Jan-Philipp Krug, Fietje Reiß;
Jugend:
Max Koch, Daniel Rathe, Max Stuchlik.

e. B. - 05.02.2017

PC Emden trauert

Timo Keller, erst Jahrgang 1965, ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Mehr als ein Jahrzehnt zählte er zu den Stützen des Emder Liga-Teams. Wir werden ihm einen Platz in unseren Herzen erhalten, schreibt Wolfgang Weddermann im Namen der Emder Boule-Spieler. (17.02.2017)

frunk's ::: Grand Prix »

Aktuelle LINKS

HallenCup-Finale »
neu > Boulekalender.pdf »
neu > Winterlinge-Ranking »
neu > Eisboule-Ranking »

Jede woche wieder

DI - 18:00 | Krähenwinkel (2:2)
DI - 19:00 | Scheune (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 18:00 | Gleidingen (2:2 sm)

Demnächst

Wülfel

Zwei gleichauf oben

Auf matschigem Terrain hat Dirk Prätorius am SO 19.02. das vorletzte Eisboule-Turnier dieses Winters gewonnen und damit in der Gesamtwertung » zu Oliver Claus aufgeschlossen. (Quelle: Oliver Claus, 21.02.)

Termine

Varel lädt ein

Am SA 22.07. kommt's in Varel zur Neuauf­lage des JadeCups (2:2).  (Quelle: Uwe Emde, 21.02.)

Salzgitter

Honoré Balié gewinnt

Honoré Balié hat sich am SO 19.02. erneut in die Siegerliste des Braunschweiger Winterzyklus' eingetragen und sich auf Platz 1 der Gesamtwertung » nach neun Spieltagen vorgespielt. Die Plätze 2 und 3 belegten Jürgen Tiehe und Berichterstatter Hartmut Schirmer. In Salzgitter-Fredenberg spielten 20 Leute bei zuweilen mistigem Wetter. (20.02.)

NRW

Neue Mixte-Meister

Anna Lazaridis (Köln) und WM-Spieler Moritz Rosik (Düsseldorf) haben am 19.02. die NRW-Hallenmeisterschaft im 2:2 mixte gewonnen. (Quelle: BPV, 20.02.)

NRW

Verbandsspitze bestätigt

Präsident Utz Hanning, Sportwart Bernd Lubitz und SR-Wart Peter Schauseil sind am 18.02. wie erwartet vom NRW-Verbandstag wiedergewählt worden. (Quelle: BPV, 20.02.)

Termine

Essel startet im März

Ab 8. März gibt's jeweils am zweiten Mittwoch des Monats drei Runden Super-Mêlée mit Zeitlimit in Essel. Beginn ist um 18:30 Uhr. (Quelle: Robby Lenthe, 19.02.)

Termine

Eins voll, eins neu

Mit 56 Teams komplett ausgebucht ist das Kasinoparkturnier am SA 13.05. in Georgsmarienhütte. Neu im Kalender » steht die Kleefelder Saisoneröffnung (2:2) am Ostersamstag, 15.04. (Quellen: Robin Morrison, Martin Buche, 16.02.)

NPV

Premiere bei LM 3:3

Die Triplette-LM im NPV wird die erste sein, die nach den neuen Regularien über zwei Tage läuft. Nach aktuellem Stand soll's am SA 03.06. drei Vorturniere geben; am SO 04.06. folgt dann in Essel das Endturnier für 64 Teams. Die Vorturniere sollen in Füchtenfeld (Grafschaft Bentheim), Oldenburg und Bremen stattfinden, also alle im nordwestlichen Verbandsgebiet. Ein zusätzlicher Ausrichter im Südosten wäre nützlich. (15.02.)

Göttingen

37 beim Winter-GP

Volker Hübchen (Echte), Organi­sator des Grand Prix d'hiver, durfte sich am SO 12.02. beim 7. Spieltag in Göttingen zum Tagessieg gratulieren. Mit Gisela Dresler und Günter Hering waren nur zwei weitere der 37 Starter ungescho­ren ins Ziel gekommen. (Quelle: Volker Hübchen, 13.02.) Details » 

Gleidingen

Bernd Osterhus gewinnt

Ex-NPV-Präsi Bernd Osterhus hat am FR 10.02. beim BSV Gleidingen das 14. Eisboule-Super-Mêlée  gewonnen, vor Marlies Schöbel, die in der Gesamtwertung » nun Platz 2 belegt, und Ralf Schir­macher. Die übrigen 20 Starter gingen mit mindestens einer Niederlage heim. (Quelle und Foto: Hubert Meereis, 13.02.)  

Termine

Fasching bei Tura HB

Boule spielen in karnevalistischer Verkleidung? Möglich macht's Tura Bremen am SO 05.03. ab 11 Uhr in Gröpelingen (Lissaer Str.). Melden können sich Doublette-Teams per E-Mail » (10.02.)

Termine

Verschnupft?

Thomas Berger vom PC Oldenburg hat das von ihm angekündigte Saisoneröffnungsturnier am SA 01.04. wieder abgesagt. Bei anderer Gelegenheit ließ er wissen, dass er nicht noch einmal als Organisator der WinterTour zur Verfügung stehen will. (09.02.)

Termine

Neu im Raum Hannover

Auch dieses Jahr organisiert der Regionalver­band Hannover wieder Bezirks­meisterschaften in allen Disziplinen. Die stehen jetzt im Kalender », ebenso das 6. Trave­münde-Trost-Triplette beim SV Frielingen. (08.02.)

Boulekalender Druckversion »

Siehe auch Kurz gemeldet unter

News »