Menü
Sporthalle in Albena: Der Schwingboden lässt die Kugeln übel hüpfen.

EM 55+

Frankreich in drei Aufnahmen

Respektabler Auftritt des DPV-Teams bei der EM in Bulgarien

Nach 0:4-Rückstand hat das französische Team mit Chrstian Fazzino und Marco Foyot in drei Aufnahmen das Finale der  EM 55+ am MI 18.09. für sich entschieden. Schweden bleibt Silber, Bronze geht an Titelverteidiger Nieder­lande und die Überraschungsmannschaft aus Polen.

EM-Halbfinals

Frankreich - Polen 13:1
Schweden - Holland 13:6

EM-Finale

Frankreich - Schweden 13:4

Finale Nations Cup

Österreich - Slowenien 1:13

Für das DPV-Team bei der 5. EM 55+ im bulgarischen Albena war 1/4-Final-Gegner Schweden eine zu hohe Hürde. Die Skan­dinavier siegten mit 13:10 und verwiesen das deutsche Quartett so auf den geteilten Platz 5. Der DPV-Kommentar bezeichnet dieses Abschneiden als respektabel, wohl zu Recht, denn von einer Auswahl mit gemeinsamer Spielpraxis konnte nicht die Rede sein. Lediglich Armin Hogh und Peter Weise blicken auf einen gemeinsamen EM-Einsatz 2017 zurück; und mit Kamel Bourouba war ein Debütant ohne jede EM- und 55plus-Erfahrung ins Team gerückt.

Auch in der Vorrundentabelle hatte das von Dirk Beckschulte gecoachte Team Platz 5 eingenommen, unter anderem durch einen nach hohem Rückstand herausgespielten Sieg über Dänemark. In der Poule-Zwischen­runde am Dienstagnachmittag gab's zunächst eine für die Dänen gelungene Revanche und in der späteren Barrage das dritte Kräfte­messen mit den nördlichen Nachbarn, das mit einem heftig umjubelten 13:9 für den DPV endete: Viertelfinale erreicht.

DPV-Vorrunden-Resultate
> Griechenland 13:3
> Dänemark 13:11
> Monacao 6:13
> Belgien 13:8
> England 13:1
Poule-Runden-Resultate
> Dänemark 6:13
> Lettland 13:5
> Dänemark 13:9
Viertelfinale
> Schweden 10:13
DPV-Spieler
 Kamel Bourouba (NRW)
 Armin Hogh (BaWü)
 Rosario Italia (Saar)
 Peter Weise (Hess)
Betreuer/Coach
 Dirk Beckschulte

Titelverteidiger: Niederlande
Teilnehmer: 28 Verbände

EM 55+ | 16. bis 18.09.2019

Quellen: DPV, Facebook (CEP) - 18.09.2019

TROPHÉE DES VILLES

Starterfeld steht

Vom 7. bis 10. November erlebt das südfranzösische Provinznest Valence d'Agen die 19. Auflage der Trophée des Villes. Wieder haben sich 32 vier­köpfige Teams, darin jeweils ein Nachwuchsspieler, für den jährlichen Städte-Vergleichskampf qualifiziert. Als Titelverteidiger und Mitfavorit geht Marseille mit EM-Spieler Mickael Bonetto an den Start. Hoch gehandelt werden auch Fréjus (mit Henri Lacroix und Simon Cortes) und Lyon (mit Michel Loy und Christophe Sarrio). Draguignan, ehedem mit den ABC-Stars eine Pétanque-Macht, ist dieses Jahr nicht einmal qualifiziert. Der Wettbewerb wird ebenso wie das Masters de Pétanque von der Agentur Quarterback organisiert. Startliste »

17.09.2019

Monika Lorenz hat sich am SO 15.09. als vierte Frau in die Liste der Tour-Etappen-Sieger 2019 eingetragen. Platz 2 sicherte sich Uwe Emde, Platz 3 teilten sich Walter Horn und Andre Hein. Die Trostmedaille für den Endspielverlierer ging an Jörg Schwan­ke (li.). Rastedts Boule-Sparten-Leiter Dietmar Bücker hatte am Morgen 58 Aktive zur vorletzten Etappe begrüßt. Vorm Finale am 29.09. in Varel führt Oldenbouler Thomas Berger weiter die Gesamtwertung » an. (Quelle + Foto: Günter Lünstedt, 16.09.)

Hannover

Mixte-Duell auf der Allee

Claudia Hesse und Jürgen Winkler haben am SO 15.09. auf der Allee das Femme-Fatale-Finale gegen Roswitha Perrey und Matthias Helweg gewon­nen und sich so den begehrten Wanderpokal gesichert. Insgesamt 34 Duos, darin jeweils mindestens eine Frau, genossen die spätsommerliche Sonne und die souveräne Turnierorganisation durch Dagmar Fischer und Petra Klitschke (auf dem Foto außen). Classement »

Quelle und Foto: Carsten Jürgens - 16.09.2019

DM-Eröffnung auf Saarländisch - mit Blasmusik einer Bergmannskapelle.

DM 55+

Veteranen-Gold nach BaWü

In Abwesenheit der deutschen EM-Spieler ist am SO 15.09. in Ensdorf (Saar) die 13. DM 55+ zu Ende gegangen. In einem spannungsarmen Finale siegte BaWü07 nach 0:4-Rückstand in vier weiteren Aufnahmen mit 13:4 über Hess04. Gold ging so an Lothar Fetzner, Gerhard Polzer und Werner Janzer. Das Trio von der BSG Wilde 13 Stutensee hatte 2018 auf der Tromm bereits Bronze geholt. Silber erhielten Andreas Dosch, DPV-Funktionstrainer Frank Lückert und Farouk Brahimi. Favoriten-Teams wie Saar01 mit zwei Vorjahresmeistern und BaWü02 mit Daniel Härter und Jean-Luc Testas waren im 1/8- bzw. im 1/32-Finale ausgeschieden. Den Sieg im B-Turnier holten sich die Saarwellinger Marcello Avaria-Espinoza, Erich Heyden und Gerd Hoffmann.

NPV-Teams überraschen positiv

Trotz einiger prominenter Absagen kann das NPV-Aufgebot bei der DM 55+ in Ensdorf (Saar) eine positive Bilanz ziehen: Neun der 15 NiSa-Teams gelang am SA 14.09. der Sprung in die DM-Hauptrunden, so dass sich das NPV-Startplatzkontingent 2020 voraussichtlich auf 19 erhöhen wird. Allerdings erreichten nur drei der neun Teams auch das 1/16-Finale. Dort verlor NiSa13 (Sieglinde Martens & Co.) gegen ein Team aus dem Saarland, während NiSa06 mit 13:4 gegen NiSa08 (Gisela Dresler & Co.) gewann.

Unterensingerinnen

Mit Brigitte Mezger, Karin Scheiba und Cornelia Seve­rin (BaWü05) kam ein Frauen-Team bis ins DM-1/4-Finale. 2017 und 2018 waren die drei vom SKV Unterensingen jeweils in der Poule-Runde gescheitert.

Schlecht gefrühstückt?

So waren Gabi Teichmann, Kalle Wilken und Stefan Schröder aus Wildes­hausen und Rastede das einzige NPV-Trio, das am Sonntag früh ins 1/8-Finale ein­grei­fen konnte. Doch das ging da­ne­ben. Per Fanny behielt Hess04 die Oberhand.

Startplätze verloren

Einigermaßen trostlos verlief die DM für den LV Nord, der ohne jeden  Poule-Erfolg blieb und somit zwei seiner fünf Startplätze einbüßt. Einziger Lichtblick: Das Team Nord04 um Ex-DPV-Chef Peter Blumenröther schied erst im 1/4-Finale des B-Turniers aus.

Quelle: DPV, Foto: Gisela Hintzmann - 15.09.2019

128 Doublettes aus ganz Norddeutschland bevölkerten am SA 14.05. den Altonaer Balkon (Foto) und den nahegelegenen Platz der Republik. Der gastgebende BC de St. Pauli hatte die 4. Hamburger Neuaufnahme wieder bestens vorbereitet und seine Gäste zur Mittagszeit mit riesigen Paëlla-Pfannen überrascht. Als Titelverteidiger waren Sylvain Ramon und Honoré Balié (unten) angereist und als solche kehrten sie auch wieder heim. Weitere Resultate will der Veranstalter mitteilen, sobald alle wieder nüchtern sind. (Quelle: facebook, Fotos: UB, 15.09.)

DPV

Schon zurückgetreten?

Am MO 09.09. hatte der DPV in einem Inter­view mit seinem Präsidenten Michael Dörhöfer beiläufig wissen lassen, dass sich Kom­mu­ni­kationsvize Ulrich Becker aus  seinem Amt zurückziehen wolle. Inzwischen ist der Name des Pfälzers  schon von der Seite Präsidium » verschwunden; Vize für Kommunikation ist nun N.N.

Becker war 2018 durch politisch fragwürdige, von dieser Website publik gemachte Facebook-Ergüsse aufgefallen und hatte sich dann durch einen Totalrückzieher inkl. Löschung seiner Facebook-Posts im Amt gehalten. Der DPV sah sich genötigt, eine Fairplay-Kampagne gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit zu lancieren.

Auch nach seinem mutmaßlichen Rückzug aus dem DPV bleibt der Inhaber der Software-Firma B&B IT Consulting von großer Bedeutung für den Pétanque-Betrieb. Während der DPV nur Bundesliga-Resultate und neu­er­dings auch Ranglisten mit der Software plusV abwickelt, sind mehrere Landesverbände, darunter auch der NPV, sehr weitgehend auf das Funk­tio­nieren der Software und den technischen Support durch Ulrich Becker angewiesen.

Foto: Archiv - 13.09.2019

Zwei wollen ihren DM-Titel verteidigen, der Dritte (Mitte) reist zur EM.

BULGARIEN

55plus-EM startet Montag

Kinder, wie die Zeit vergeht. Schon drei Jahre sind seit jener Veteranen-EM vergangen, die im Ranking peinlicher DPV-Geschichten unangefochten Platz 1 einnimmt. Regelgerechte Kugeln sind also ein absolutes Muss für die deutschen EM-Spieler Armin Hogh, Peter Weise, Rosario Italia und Kamel Bourouba. Vermutlich wären die vier an diesem Wochenende gern im saar­ländischen Ensdorf aufgeschlagen, um sich mit guten DM-Platzierungen für einen EM-Einsatz zu empfehlen. Doch der EM-Termin hat's verhindert: Schon am MO 16.09. stehen in der bulgarischen Hotelsiedlung Albena die EM-Vorrunden an. Mit 28 Teams ist diese Meisterschaft deutlich besser fre­quentiert als ihre vier Vorgänger. Von den starken Pétanque-Nationen fehlt nur Italien. Frankreich übernimmt bei seinem Premieren-Auftritt mit Marco Foyot und Christian Fazzino automatisch die Favoritenrolle. Titel­verteidiger sind erneut die Niederlande.

Die EM-Nominierung von Kamel Bourouba hat einiges Kopf­schütteln aus­gelöst. So wenig die spielerischen Fähigkeiten des Düsseldorfers in Zweifel stehen, so wenig hat er daraus in den letzten Jahren gemacht. Im DPV-Ranking wird Bourouba an Pos. 639 geführt; von seinen 8 Punkten dort stammt nicht ein einziger aus der laufenden Saison. Während Peter Weise (Wiesbaden), Armin Hogh (Neuffen) und Rosario Italia (Diefflen) allesamt mit DM-55plus-Medaillen dekoriert sind, hatte Bourouba noch keinen einzigen 55plus-Auftritt. Er war bislang zu jung. Das bisherige Prinzip, die amtie­renden deutschen Veteranen-Meister mit einem EM-Auftritt zu belohnen, scheitert diesmal - nach Auskunft von DPV-Chef Michael Dörhöfer - an der fehlenden deutschen Staatsbürger­schaft von Jacques Wolf (re.) und Sylvain Haritonidis (li.).

Fußnote. Die C.E.P. hat mitgeteilt, dass aktuelle Ergebnis-Infos erneut nur über Facebook verbreitet werden sollen.

Quellen: C.E.P., DPV; Foto: Archiv - 13.09.2019, ergänzt 13.09.

Die mit dem Schinken: Heinz Brenke, Stefan Eisenhut

schüttorf

NRW an beiden Tagen vorn

20. Offene Stadtmeisterschaft am SA 07.09. mit 35 Teams und am SO 08.09 der 15. SchinkenCup mit 42 Teams: Die von Manfred Sundag geleitete Boule-Abteilung des FC Schüttorf 09 hat sich trotz der am 21./22.09. auszurichtenden DM 3:3 Frauen noch ein volles Turnierwochenende auf­er­legt. Und hätte mit etwas größerer Beteiligung belohnt werden können. Das Limit lag bei je 64 Teams.

Gleichwohl gab's an beiden Tagen spannenden Sport, jeweils verteilt auf fünf Schweizer-Runden. Bei der Stadtmeisterschaft waren am Ende allerdings noch zwei Duos unbesiegt. So gab es ein Extra-Endspiel, das Bruno Absalon und Michael Schöttler (Ibbenbüren, Mülheim) mit 13:1 gegen Joachim Mesch und Sören Sölter (Georgsmarienhütte, Wiedensahl) ge­wan­nen. Klare Verhältnisse schufen Heinz Brenke und Stefan Eisenhut vom SV Brackwede am Sonntag. Nur die beiden NRW'ler gingen mit fünf Siegen aus den fünf Runden hervor, und erhielten deshalb neben dem Preisgeld auch je ein schönes Stück Schinken, der von der Schüttorfer Schinkenmanufaktur Heinrich Klümper gestiftet worden war.

Classement Stadtmeisterschaft » | Classement SchinkenCup »

Quelle: Manfred Sundag, Foto: Helmut Malleikat - 12.09.2019

NPV

Sorry

Hier stand zuvor ein Kommentar zur vermeintlichen Tatsache, dass das Protokoll der letzten NPV-Mitgliederversammlung (wieder einmal) monatelang auf sich warten lasse. Das ist nicht richtig. Das Protokoll der MV vom 2..2. d. J. existiert, wie eine ptank-Leserin wissen ließ. Freilich, hier ist es nicht angekommen und  auf der NPV-Website stammt das letzte nachlesbare Protokoll aus dem Jahr 2018. Trotzdem: Ich bedaure den Fehler.

10.09.2019

NPV

Sand im Jugendgetriebe

Wie Manfred Sundag (Schüttorf) jetzt gegenüber ptank.de bestätigt hat, sind er und Burkhard Jeurink (Grafschafter PV) am 21. August d. J. unabhängig voneinander und mit sofortiger Wirkung aus dem Jugend­ausschuss der NPJ zurückgetreten. Über die Rücktrittsgründe ist hier nichts bekannt.

Die Leitung der Jugendarbeit im NPV war zu Jahresbeginn von Leon Jentsch übernommen worden, einem gerade erst 20-jährigen Espoirs-Spieler. Entsprechend groß waren die Hoffnungen auf frische Impulse für die Nachwuchsförderung in Niedersachsen/Bremen. Allerdings wurden seither außer der Teilnahme am Jugendländermasters in Nordhorn kaum zählbare Aktivitäten registriert. Weder beim internationalen Jugendturnier in Kayl (LUX) noch bei der offenen Jugend-LM in NRW wurden NPJ-Teams gesichtet. Zuletzt musste sogar die eigene Jugend-LM, geplant für den 24.08. in Schüttorf, mangels aktiver Vorbereitung abgesagt werden. Dass sich der Jugendwart nun bis Februar 2020 für ein Auslandssemester verabschiedet hat, gibt immerhin zwei Junioren-Teams Gelegenheit, am kommenden Wochenende bei der Jugend-DM im Saarland tatsächlich anzutreten. Für die Betreuung und das organisatorische Drumrum ist mit Cora Neu eine Spielermutter aus Schüttorf zuständig. Sie wurde vom dezimierten Jugend­ausschuss zur kommissarischen Jugendwartin berufen.

Nächster Pflichttermin für den Jugendbereich ist der DPV-Länderpokal am 9./10. November in Heerlen. Ein Jugend- und ein Espoirs-Team gehören dort zum NPV-Aufgebot. Von den rund 1.900 Lizenznehmern im NPV zählen jeweils gut zwei Dutzend zu den Altersgruppen Jugend (U18) und Espoirs (U23)

09.09.2019

Boule-Scheune Erlte

HallenCup in klein

Das Scheunen-Team um Hartwig Meyer und Klaus Bergmann will im kommenden Winter neue Wege gehen. Anstelle einzelner SixPacks, also der auf einen Tag begrenzten Turniere für Sechser-Teams, soll es einen ganzen SixPackCup geben. Insgesamt 16 sechsköpfige Mannschaften werden nach HallenCup-Muster zunächst an zwei Sonntagen in vier Vierergruppen spielen und sich dabei für die Zwischenrunde A oder B qualifzieren. Je vier Team aus A und B treten dann am 1. März 2020 zum Finale an. Melden sich mehr als 16 Teams, soll das Los über die Teilnahme entscheiden. Der Startschuss für die Anmeldungen soll in Kürze auf der Scheunen-Website » fallen. Dort sind dann auch weitere Details zu erfahren (Startgeld, Melde-Anschrift usw.). Alle Scheunen-Veranstaltungen stehen bereits im ptank-Kalender », aber noch unter kleinem Vorbehalt, da evtl. noch Terminkonflikte mit anderen Events bereinigt werden müssen.

Quelle: Theo Schenke, Foto: Archiv - 08.09.2019

Bundesliga-Aufstieg

7 von 10 Kandidaten

Am letzten Oktober-Wochenende (26./27.) ermitteln die zehn Liga-Landes­meister drei Aufsteiger für die Bundesliga-Saison 2020. Hier die noch un­voll­ständige Liste der Aspiranten. Die Platzierung in der DPV-Vereins­rang­liste entscheidet über die Gruppeneinteilung während der Aufstiegsrunde.

Rg LV Verein DPV-Rang (Pkte)
1. Berlin Zehlendorf 88 8. (475)
2. Hess PC Viernheim 15. (385)
3. Bayern BC Mechenhard 19. (336)
4. Ost LBR Dresden 20. (322)
5. Nord Lübecker BC 22. (266)
6. BaWü BC Achern 25. (255)
7. NPV TSV Krähenwinkel 39. (161)
  NRW Favorit: Diaboulo Bochum - erst am 29.09. -
  RhPf Favorit: Oppau  
  Saar Favoriten: Diefflen, Hanweiler - erst am 27.09.

Quelle: DPV und Landesverbände - 02.09.2019

 Über'n Tellerrand 

20. Sept.

Weltweiter Aktionstag für den Klimaschutz, z. B. in

Achim - 10:00 - Rathaus Aurich - 11:30 - Sparkassen-Arena Braunschweig - 10:00 - Schlossplatz  Bremen - 10:00 - Bahnhofsplatz Bremerhaven - 10:00 - Klimahaus Bremervörde - 10:00 - Rathausmarkt Buchholz - 12:00 - St.-Paulus-Kirche Buxtehude - 12:00 - Schafmarktplatz Celle - 11:30 - Stechbahn Cloppenburg - 10:00 - Bahnhof Cuxhaven - 10:00 - Wochenmarkt Delmenhorst - 11:30 - Marktplatz Diepholz - 10:00 - SZ DiepholzGifhorn - 10:30 - Schillerplatz Goslar - 13:30 - Bahnhof Göttingen - 12:00 - Neues Rathaus Hann. Münden - 16:00 - Rathaus Hannover - 12:30 - diverse Orte Hildesheim - 14:00 - Hauptbahnhof Leer - 13:30 - Mühlenplatz Lehrte - 11:30 - Neues Zentrum Lingen - 8:00 - Bahnhof Lüneburg - 12:00 - Marktplatz Meppen - 12:00 - Marktplatz Nienburg - 11:00 - Meerbachbogen Nordhorn - 12:00 - Alte Kirche OHZ - 10:00 - Bahnhof Oldenburg - 12:00 - Bahnhof, Schloss Osnabrück - 10:30 - Theatervorplatz Papenburg - 14:30 - Rathaus Rastede - 10:00 - KGS Wilhelmstr. Soltau - 16:00 - Gymn. Soltau Stade - 16:00 - Hospitalstr. Stadthagen - 13:30 - Fenstplatz Tostedt - 12:00 - Rathaus Uelzen - 11:00 - Bahnhof Vechta - 12:00 - Europaplatz Verden - 11:00 - Bahnhof Walsrode - 11:00 - Sportplatz Gymn. W. Wennigsen - 11:30 - KGS Wennigsen Weyhe - 11:00 - Marktplatz Wilhelmshaven - 12:00 - Rambla Bahnhofstr. Winsen/Luhe - 10:00 - Bahnhof Wolfenbüttel - 10:00 - Stadtmarkt Wolfsburg - 10:00 - Bahnhof Worpswede - 14:00 - Wiese beim Edeka Wunstorf - 12:00 - Rathaus Zetel - 14:00 - Am Markthamm Zeven - 13:45 - St. Viti Parkplatz

Quelle: BUND »

Aktuelle Links

In Kürze

Jede Woche

DI 19:00 - Wildeshausen
MI 17:00 - Oldenburg, Otterweg
DO 18:00 - Hannover, Allee
FR 17:00 - Bissendorf

DM Jugend

Alle Medaillengewinner

Hat zwar ein wenig gedauert, aber nun hat Jugendsekretär Jan Mensing alles Wichtige zur Jugend-DM vom 14./15.09. in Diefflen beim DPV publiziert. Wie zu hören war, wird die eigenständige Website der DPJ demnächst eingestellt; aktuell war sie schon lange nicht mehr.. (18.09.)

Jugend-DM-Resultate »

Koldingen

Mühlenteich ist voll

Alle 64 Startplätze beim Mühlen­teichturnier am SO 06.10. sind vergeben. Und sieben Teams auf der Warteliste hoffen auf Ausfälle. (Quelle: Lea Mitschker, 18.09.)

LM 2020

NPV sucht Ausrichter

Mit Triplette am SA 30.05. in Bad Pyrmont ist eine LM schon abgehakt. Für die übrigen sucht der NPV ausrichtende Vereine, und zwar auch für Vorturniere, außer bei LM Frauen und LM Jugend, die sicher an einem Tag abgespielt werden können. (17.09.)

LM-Ausschreibung »

RLT Koldingen

Da wird wohl gelost

Noch bis SO 22.09. können sich Teams für das Koldinger Herbst-Turnier melden, das am SA 05.10. die NPV-Ranglistensaison 2019 beschließt. Aktuell sind 66 Teams auf 64 Startplätze gemeldet. Wer tatsächlich spielen kann, muss der NPV auslosen. Die Reihenfolge der Meldung spielt keine Rolle. (17.09.)

Anmeldung »

Marco Kowalski, Eileen Jenal und Leon Gotha-Jecle sind am SO 15.09. in Diefflen (Saar) neue deutsche U23-Meister geworden. (Quelle + Foto: Facebook, 16.09.)

DM Jugend

Bronze für NPV

Das NPJ-Junior-Team aus Pascal Neu, Lea Back und Tim Börner hat bei der DM Jugend am 14./15.  Sept. in Diefflen (Saar) Platz 3 unter 20 Teams belegt. Für das zweite NPV-Team aus Kati Kuipers, Dominik Klar und Malte Steglich war im Viertelfinale Endstation. In den übrigen drei Altersgruppen war die NPJ nicht vertreten. (Quelle: Manfred Sundag, 15.09.)

DM Frauen

DM-Schützinnen

Der NPV hat Lea Mitschker (VFPS) und Dagmar Fischer (Allez Allee) für die Tireur-DM der Frauen nominiert. Eine Quali für diese DM gibt es im NPV  nicht. (Quelle: NPV, 13.09.)

Krähenwinkel

Winterrunde kommt

Wie in den Vorjahren beginnt auch im Winter 2019/20 jeden Dienstag um 18 Uhr ein Mini-Turnier in der Boulehalle des TSV Krähenwinkel. Doublettes oder Triplettes melden sich per E-Mail » bei Organisator Stefan Sostmann. Los geht's am 22.10.  (Quelle: S. Sostmann, 13.10.)

Grafschaft

Meister Füchtenfeld

In der Grafschaft Bentheim ist die Ligasaison am 31.08.. zu Ende gegangen. In der Kreisliga setzte sich der FSV Füchten­fled vor dem FC Schüttorf durch. Olympia Uelsen und FSG Hilten Lemke steigen ab. In den Staffeln der 1. Kreisklasse waren Rasenkitzler Wilsum und Eintracht Nordhorn erfolgreich. Insgesamt umfasste der NPV-unabhängige Ligabetrieb in der Grafschaft Bentheim acht Staffeln mit knapp 70 Mannschaf­ten. Zum Vergleich: Im NPV spielten dieses Jahr nur gut doppelt so viele Teams (157). (Quelle: graf)

Zwischenbilanz

DPV befragt den Präsi

In einem Interview auf der DPV-Website hat DPV-Chef Michael Dörhöfer eine positive Bilanz seiner Arbeit seit 2017 gezogen. Am Rande mitgeteilt wurde, dass die Vizepräsidenten Wilfried Falke (Inneres) und Ulrich Becker (Kommunikation) sich nicht erneut zur Wahl stellen wollen. (10.09.)

Interview M. Dörhöfer »

Mehr siehe Kurz gemeldet »