Menü

NPV-LIGA

Kalter Start mit 1000 + x

Beim Auftakt der Niedersachsenliga (NL) am SO 23.04. zahlten sich rasche Siege und Niederlagen aus  – mit einer Aufwärmpause im wohltemperierten Aufenthaltsraum von Gastgeber Krähenwinkel. Siehe Foto. Tatsächlich pfiff an diesem Tag ein eisiger Wind übers Land.

Rg Team gP gB
1. SGF 1 14 3
2. Krähen 1 12 3
3. Luhden 11 3
4. Middendür 10 2
5. Schwalbe 8 2
6. Jever PC 7 1
6. Krähen 2 7 1
6. Pétangueules 7 1
9. SGF 2 6 1
10. Göttingen 4 1
11. bg bremen 2 0
11. BF Bad N'dorf 2 0

Meister ließ nichts anbrennen

Ohne Niederlage durch den ersten Spieltag kamen Titelverteidiger SGF Bremen 1, der 14 von 15 Partien gewann, und Bundesliga-Absteiger  TSV Krähenwinkel 1, der das Vereinsduell gegen Krähen 2 aber nur knapp für sich entscheiden konnte. Auch drei Siege verbuchte der Luhdener SV, der gegen die drei Aufsteiger spielte. Für Middendür Bad Nenndorf blieb das die einzige Niederlage, während die Aufsteiger bg Bremen und BF Bad Nenndorf mit jeweils nur zwei Siegen aus 15 Partien kaum Hoffnung auf den Klas­sen­erhalt schöpfen konnten; siehe inoffizielle Tabelle nach gewonnenen Partien (gP) und gewonnenen Begegnungen (gB).

Echte Großveranstaltung

Insgesamt haben 154 Teams den Auftakt der NPV-Ligasaison bestritten. Selbst wenn nur jedes zweite Team einen einzigen Ersatzspieler aufgeboten hat, dann waren an diesem kalten Apriltag über tausend NPV-Lizenzspieler im Einsatz, mehr als jemals zuvor. 

Auf Armand Pampovs, den langjährigen Liga-Verwalter, wartet nun jede Menge Arbeit, bis alle Ergebnisse und Tabellen veröffentlicht sind. Bleibt zu hoffen, dass alle Teams ihre Spielberichtsbögen zügig einsenden.

Vergleich. Auch im DPV und den Landesverbänden Nord NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern hat am Wochenende die Ligasaison begonnen. Resultate und Tabelle: überall schon online! Möglich macht's entsprechende Internet-basierte Software. Auch der NPV verfügt über ein solches Programm (plusV), nutzt es aber nocht nicht entsprechend.

e. B. - 24.04.2017

Gleidingen

Frischer Sudwiesen-Freitag

Das dritte Sudwiesen-Super-Mêlée beim BSV Gleidingen hat am FR 21.04. Wolfgang Schu­mann ge­won­nen. Seine 20 Nettopunkte verwiesen Michael Zickler und Horst Riesch (je +14) auf Platz 2. Platz 4 teilten sich die ebenfalls unbesiegten Gabriele Windus und Bernd Oster­hus (je +10). 28 Leute spielten bei windig kaltem Wetter. Die erste Zeile in der Gesamtwertung » gehört nach wie vor Ralf Schirmacher.

Quelle und Foto: Hubert Meer - 22.04.2017

NPV-Landesmeisterschaften

Hab' da mal 'ne Frage ...

NPV-Landesmeisterschaften sind offenbar hochattraktive Spielangebote. Nicht weniger als 177 Teams wollen am 6. Mai um den Doublette-Titel spielen, obwohl der Austragungsort Bad Pyrmont nicht gerade zentral gelegen ist. Was, wenn die Triplette-LM  am ersten Juni-Wochenende einen ähnlichen Melde-Ansturm erlebt?

Für die Triplette-LM muss der NPV Neuland beschreiten: Weil Ausrichter SV Essel nur über eine begrenzte  Zahl von Spielfeldern verfügt, gibt's am SA 03.06. drei Vorturniere, bei denen sich insgesamt 48 Teams für das LM-Endturnier in Essel qualifizieren; angesetzt sind dafür jeweils drei Spiel­runden nach vereinfachtem Schweizer System. Problem: Mit Oldenburg, Bremen und Füch­ten­feld (Graf­schaft Bentheim) knubbeln sich die Vorturniere im nordwestlichen NPV-Gebiet. Für die große Masse ein weiter, eventuell zu weiter Weg, wenn lediglich drei Spiele anstehen.

Frage also: Gibt es im Raum Großraum Hannover oder sonstwo im südöstlichen Niedersachsen vielleicht nicht doch einen Verein, der
am SA 03.06. ein zusätzliches Vorturnier organisieren könnte?

Der Arbeitsaufwand ist gering; Catering-Angebote können entfallen; 16 abge­steckte Felder würden genügen, ein paar mehr wären gut. Falls sich da noch jemand einen Ruck geben mag, würden sich viele freuen – jede Menge Zeit, Benzin (Abgase) und Geld gespart. Hier das NPV-Bewerbungsformular »

Ulli Brülls

22.04.2017

Das Ackern hat ein Ende. Jede Menge Schweiß und Mühsal und auch einiges an Geld hat boule devant berlin in den Bau seiner neuen Anlage La place in Charlotten­burg investiert. Nun ist das exzellent hergerichtete Boulodrom an der Schlossstraße (Ecke Zillestraße) endlich fertig, wie Präsident Hermann Rudorf erleichtert feststellt. Das muss gefeiert werden: Die Party steigt am SO 30.04. ab 15 Uhr. Ein Super-Mêlée folgt ab 17:30 Uhr. (Quelle und Foto: boule devant, 21.04.2017)

Bundesliga

Gibt's den Hattrick?

Drei Meistertitel in Folge? – Dem VFPS Oster­holz-Scharmbeck könnte es als erstem Bundesliga-Club gelingen. Zum Saison­start am SA 22.04. in der Düsseldorfer Boulehalle warten Aufsteiger BC Herxheim (RhPf), BC Niedersalbach (Saar) und LBJ Wiesbaden auf den Titelverteidiger.  Siehe Bundesliga-Spielplan »

Der VFPS geht mit einem nach wie vor kleinen, aber deutlich verän­der­ten Aufgebot in die Saison. Mahmut Tufan und Zeki Engin verließen den Verein. Dafür kehrt Mika Everding (li) von Royale Cologne zurück. Zweiter Neuzu­gang ist Sylvain Ramon, der 2015 für Bundesligist BV Ibben­büren und zuletzt in der Nieder­sach­senliga für die SGF Bremen spielte.

Foto: Archiv - 21.04.2017

Auf gute Resonanz stieß die Osterferien-Aktion von Tura Bremen. Sowohl beim Schnupper-Training mit Bundesligaspieler Frank Günther als auch beim  Mini-Turnier eine Woche später konnten die Gröpelinger zahlreiche Nachwuchs-Boulisten begrüßen. (Quelle und Foto: Peter Schwarz, 21.04.2017)

Kleefeld

Saisonstart mit 43

Bei ungemütlichem Wetter empfing der TuS Kleefeld 43 Doublettes zu seinem traditionellen Saisoneröffnungsturnier am SA 15.04. Den Sieg sicherten sich die VFPS-Bundesligaspieler Jan Garner und Martin Kuball, die im A-Finale auf Arnd Richarz und Sören Kaiser (Luhden/Ahlen) trafen. Das B-Turnier gewannen Carsten Fitschen und Gunther Dieterich (Krähenwinkel), Platz 1 im C-Turnier erspielten sich Roland Krings und Uwe Henneberg aus Essel, der D-Turnier-Sieg ging an Kugeldealer Helmut Golze und Olivier Rabe aus Hamburg.

Quelle: Martin Buche - 19.04.2017

WM in Gent

Nachträgliche Notizen

Dem Publikum in der Topsporthal Vlaanderen wurde an vier WM-Tagen großer Sport geboten. Eine tolle Veranstaltung, so berichten alle, die live in Gent dabei sein konnten. Also alles paletti? Mehr »

DPV. Moritz Rosik (Düsseldorf) und Raphael Gharany (München), zwei aus dem Quartett, das im Dezember 2017 bei der Triplette-WM auf Madagaskar wenig überzeugen konnte, haben dem DPV die erste Herren-WM-Medaille überhaupt beschert. Die Freude ist groß, berechtigt und bestens geeignet, Kritik an der Arbeit im DPV-Leistungssportbereich vorerst verstummen zu lassen. Dass in drei von fünf Wettbewerben die Achtelfinals ohne deutsche Beteiligung liefen, erscheint da nicht mehr so wichtig.

International 2017

EM 3:3, Tir - Herren, Espoirs
ab DO 21.09. in Frankreich

WM 3:3, Tir - Frauen, Jugend
in China, Termin & Ort unklar

EM 3:3 - 55plus
ab FR 06.10 in Dänemark

Weiterhin vermisst werden trans­pa­rente Nominierungskriterien. So gut Indra Waldbüßer in Gent auch immer gespielt haben mag und so hoch man ihre früheren Verdienste auch schätzen muss: Dass eine in den letzten beiden Jahren weitgehend inaktive Spielerin, die auf Platz 199 der DPV-Frauenrangliste abgerutscht ist, den Vorzug erhalten hat, bleibt rätselhaft – und eine Quelle von Frust bei den Frauen, die sich zuletzt mit zählbaren sportlichen Erfolgen empfohlen haben. Eine offene Frage bleibt auch, warum Raphael Gharany, der sich im November 2016 bei der Tête-à-tête-Europameisterschaft in Schweden mit Bronze hervorgetan hatte, nun nicht erneut als Solo-Spieler eingesetzt wurde.

Weltverbandspolitik nach Gutsherrenart?

Geheime Tabellen?

Wie sich die Teams nach vier Schweizer-Runden platziert hatten, wie knapp oder wie deutlich sie die Finalrunden verpasst hatten, ist weiterhin öffentlich nicht bekannt.

Wer in den offiziellen Dokumenten der F.I.P.J.P. stöbert, wird vieles finden, doch nichts über Weltmeisterschaften im Tête-à-tête oder Doublette. Nachlesbare  Regularien fehlen, zum Spielsystem ebenso wie zum gesamten Ablauf. Wie locker Verbandschef Claude Azema und sein Exekutivkomitee nach Gutdünken improvisieren, machte die WM in Gent überdeutlich: Als die Spiele schon liefen, wurde plötzlich die fünfte Vorrunde gestrichen und durch ein bis dahin nicht geplantes Achtelfinale ersetzt. Wenige Tage vor der WM hatte die F.I.P.J.P. die Mitgliedsverbände noch mit einer Neuerung überrascht: In Gent sollten, anders als bislang WM-üblich, nur Aktive mit der Staatsbürgerschaft des entsendenden Landes eingesetzt werden dürften; der europäische Verband C.E.P. protestierte, mit unbekanntem Ergebnis.

19.04.2017

Wildeshausen. 70 Kugelfreunde folgten der WildeBouler-Einladung zu fünf Runden Super-Mêlée am FR 14.04. Unbesiegt ins Ziel kamen nur Lokalmatador Hans-Georg Kolloge und Josef Holtvogt aus Cloppenburg. Platz 3 mit vier Siegen sicherte sich Conny Müller aus Rastede. (Quelle und Foto: Gabi Teichmann, 17.04.2017)

NPV-LM 2:2

Gibt's da was umsonst?

Mit einem Rekord stoppte am SO 16.05. die neue Online-Anmeldung für die Doublette-Landesmeisterschaft im NPV. 177 Teams wollen am SA 06.05. nach Bad Pyrmont reisen. Die bisher höchste Beteiligung war 2009 mit 138 Doublettes gezählt worden.

Die 354 Aktiven wurden von 50 Vereinen gemeldet. Mit je 16 Startern sind Odin Hannover, Hamelner BC und TuSG Wiedensahl am stärksten vertreten. In drei Teams stehen Spieler mit NRW-Lizenz (Jennifer Schüler, Frank Günther und Jan Mensing). Auch die Vorjahresmeister sind gemeldet.

Wollen Titel verteidigen: Magni-Bouler Jens Koeppe und Dirk Hildebrandt.

Die erste LM-Runde wird – wie üblich – als Cadrage auf 128 gespielt. Heißt: Die Sieger von 49 Partien und 79 Freilos-Sieger spielen in Runde 2 um den LM-Titel weiter. 64 Cadrage-Freilose fallen automatisch an die Top 64 der Startliste (gemäß RL-Punkten), die übrigen 15 werden höheren Start­nummern frei zugelost.  Die DM-Quali endet mit Runde 5. Danach wird der LM-Titel unter den acht noch unbesiegten Teams im K.o.-Modus ausgespielt.

Bleibt zu hoffen, dass der NPV seine neue Verbandssoftware (plusV) nun flott in den Griff bekommt. Noch immer ist die Rangliste nach neuem Wertungssystem nicht veröf­fent­licht; ohne sie können die Setz­nummern der LM-Teams nicht ermittelt werden.

INFO. NPV-LM 2:2 / SA 06.05. / Kurpark von Bad Pyrmont. Von 12 DM-Startplätzen des NPV werden 10 ausgespielt: Auf Basis ihres DM-Erfolgs 2016 haben Goetzke/Reichert sowie Block/Ramon ihr DM-Setzrecht in Anspruch genommen. Die DM findet am 20./21. Mai beim BC Tromm in Grasellenbach (Südhessen) statt.

Datenquelle: NPV - 17.04.2017, ergänzt 18.04.

Trichterbecher-Triplette

MO 01.05. | 10 Uhr
Visbek (Gasthof Wigger)
Anmelden bei post@ptank.de »

Meldeliste (18) »

Bundesliga Aktuell

VFPS - Herxheim 3:2
VFPS - Niedersalbach 3:2
VFPS - Wiesbaden 4:1

Ibbenbüren - Wiesbaden 3:2
Ibbenbüren - Herxheim 3:2
Ibbenbüren - Niedersalbach 1:4

D'dorf - Niedersalbach 4:1
D'dorf - Wiesbaden 3:2
D'dorf - Herxheim 2:3

Nur VFPS OHZ und Bad Godes­berg ohne Niederlage: Tabelle »

Schwalbe-Turnier am 29.04.
und Training am 30.04.
mit Philippe Quintais + Partner
Infos und Meldeliste »

Aktuelle LINKS

Sudwiesen-Ranking »
Feierabendboule 4 »
Bundesliga-Resultate»
Sommerlinge-Ranking »
Geknipst »
Alle WM-Resulate »
NPV-LM 2:2 Meldeliste »

Jede woche wieder

MO - 17:00 | Garbsen (ab 27.3.)
DI - 19:00 | Wildeshausen (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | TSV Rethen (2:2 sm)
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 18:00 | Gleidingen (2:2 sm)
FR - 17:00 | Bissendorf (2:2 sm)

Demnächst

Nord

ABC auf Kurs

Titelverteidiger ABC Hamburg 1 hat am SO 23.04. mit 4:1-Siegen über ABC 2 und Hamburger RC 2 Platz 1 der ersten Nordliga-Tabelle erobert. (Quelle: LV Nord, 24.04.) Siehe Nord-Liga »

NRW

Marl-Lüdinghausen vorn

Beim Start der NRW-Liga am 23.04. setzten sich PF Marl-Lüdinghausen (8:2), Royale Cologne und Gastgeber Ratingen-Lintorf (je 7:3) an die Tabellenspitze. (Quelle: BPV NRW, 24.04.) Siehe NRW-Liga »

Bissendorf

Vize wurde Zweiter

NPV-Sportvize Detlef Koch musste beim Feierabend-Super-Mêlée am FR 21.04. nur Tagessieger Gerhard Kaina (+22) den Vortritt lassen. Dritter im Bunde der Unbesiegten war Eckhard Kobbe, der auch die Gesamtwertung » nach vier Abenden anführt. (Quelle: Eggert Osterloh, 22.04.)

Hannover

45 Sommerlinge

Den dritten Sommerlinge-Abend 2017 hat Dirk Nitsche am DO 20.04. vor Torsten Göllinger und Rudi Klinge gewonnen. 45 Leute spielten beim SV Odin. In der Gesamtwertung » vorn blieb Michael Berg, der sich diesmal nur einen Sieg anschreiben lassen konnte. (Quelle: Robert Heise, 21.04.)

Oldenburg

KreyenCup gestartet

Am FR 21.04. und dann jeweils am zwei­ten Freitag des Monats wird beim TC OL-Süd der KreyenCup ausgespielt. Ab 17 Uhr geht's an der Klingenbergstraße 193 über drei Runden Super-Mêlée. (Quelle: Helmut Gramann, 21.04.)

Einladung KreyenCup »

NPV-RL-Turniere

Grand-Prix-Frist naht

Gänseliesel-Turnier (3:3)
SA 13.05. - Göttingen
Gemeldet: 69 Teams

Grand Prix (3:3)
DO 25.05. - Hannover (Allee)
Bisher gemeldet: 56 Teams
Melden bis DO 04.05.

Beide Turniere sind auf 64 Teams begrenzt. Für Göttingen ist eine Verlosung der Startplätze unter den Gemeldeten erforderlich; der Zeitpunkt der Anmeldung spielt dabei aber keine Rolle. Für die Online-Anmeldung » sind die korrekten Lizenznummern nötig. (Quelle: NPV, 24.04.)

Schwalbe

Training mit Quintais

Noch sind am SO 30.04. ein paar Plätze frei in den Trainingsgruppen mit Philippe Quintais uns seinem frz. Spielpartner. Ein Dolmetscher steht bereit. Fürs Schwalbe-Turnier am Vortag sind bislang 81 Doubletttes angekündigt. (Quelle: Kai Loerwald, 18.04.) Infos »

Travemünde

Nachrücker stehen fest

Die CdB Lübeck hat nun eine sortierte Liste mit den Nachrückern für das Holstentor-Doublette am SO 06.08. veröffentlicht und damit für Transparenz gesorgt. (Quelle: Matthias Rehberg, 17.04.)

Nachrücker-Liste »

Siehe auch Kurz gemeldet unter

News »