Menü

boulekalender 2017/2018
Nun mit Vareler JADECUP am 21. Juli

HTML-Version » | PDF-Version »

HallenCup 2017|2018

A-Finale in BERLIN

 Top-Favorit Lübecker BC besiegt im Endspiel boule devant Berlin mit 3:2. Nachrücker Jever und bg Bremen 2 scheiden ohne Erfolg nach Runde 2 aus.

B-Finale in ERLTE

Im Endspiel unterliegt der PC Oldenburg 2 den BF Bad Nenndorf 2
mit 2:3. Grafschafter PBS 2 und BV Ibbenbüren 2 scheiden
ohne Erfolg nach Runde 2 aus.

Details von beiden Finalturnieren siehe HallenCup-Website »

NPV-Mitgliederversammlung

Weiter auf Kurs

Wie ein alter Tannenbaum ...

wirft der NPV neuerding Nadeln ab: Ehrennadeln mit und ohne Kranz. Zum Auftakt am 3. Februar wurden vier Leute ausgezeichnet, Renate Bäßmann und Ingrid Steeb für ihr ehrenamtliches Engagement als NPV-Jugend-Trainer, Hanns-Jörg Dahl, u. a. für seinen langjährigen und vorbildlichen Einsatz als Unparteiischer und schließlich auch der Autor dieser Zeilen (U.B.).

Mit der Wiederwahl von Detelf Koch (Sport), Volker Hübchen (Inneres) und Reinnhold Nißler (Schiris) für zwei weitere Jahre setzt der Niedersächsische Pétanque-Verband (NPV), gestützt auf das stärkste personelle Wachstum aller zehn DPV-Landesverbände, seine ruhige und solide Entwicklung fort.

Fünf Tage. Zu beschließen hatte die Mitgliederversammlung am SA 03.02. beim SV Odin wenig. Etwas Zündstoff lieferte nur ein im Namen von acht Niedersachsenliga-Teams gestellter Antrag, diese Liga weiter an vier Terminen abzuwickeln. Hätte sich die Diskussionsleitung auch bei diesem TOP um Transparenz und Klarheit bemüht, wäre der Antrag ziemlich sicher befürwortetet worden. So muss die oberste NPV-Liga nun - wie im November in kleinerem Kreis beschlossen - fünf Spieltage absolvieren.

Keine Besserung in Sicht. Ganz in althergebrachtem Stil präsentierte sich der NPV unter TOP 11. Für die Genehmigung des Etats 2018 (immerhin ein hoher fünfstelliger Betrag) hatten die Vereinsmitglieder weder dessen Entwurf zugeschickt bekommen, wie dies die NPV-Finanzordnung verlangt, noch eine Tischvorlage erhalten. So musste das Zahlenwerk von der Beamer-Leinwand abgelesen werden. Eine demokratische Entscheidung der NPV-Basis über die Kohle ihres Verbandes ist so nicht möglich. In den Vorjahren hatte der Vorstand mit Blick auf die verspätete Vorlage der Finanzpapiere jeweils Besserung versprochen.

Kleine Ranglistenkorrektur: Mehr Punkte für Platzierungen bei NPV-RL-Turnieren sowie der sofortige Wegfall aller Punkte aus 2016 sollen die zuletzt heftig kritisierte Geringbewertung der RL-Turniere beenden und damit auch das Interesse von Veranstaltern und Aktiven neu beflügeln.

mehrere telefonische Quellen - 04.02.2018

HallenCup

Finalfelder sind nun komplett

Mit zwei Final-Eight-Turnieren endet am SA 17.02. in Berlin (A) und Erlte (B) die zehnte Auflage des HallenCups. Die letzten vier A-Finalisten wurden am SA 27.01. in Krähenwinkel, Schüttorf und Osnabrück ermittelt, dort allerdings mit einer nachträglichen Überraschung: Am MI 31.01. erklärte Bundesliga-Meister Ibbenbüren, souveräner Zwischenrunden-Gruppensieger, nicht zum Finale in Berlin antreten zu können. Nun springt der Jever PC 2. Das Team hatte in Osnabrück nur gegen Ibbenbüren verloren, also Platz 2 belegt.

A in Berlin

B in Erlte

bg Bremen 3 (NPV) Klack 95 Osnabrück 2 (NPV)
SGF Bremen 2 (NPV) BV Ibbenbüren 2 (NRW)
boule devant 1 (Berl) Grafschafter PBS 2 (NPV)
Lübecker BC (Nord) Zehlendorf 88 / 1 (Berl)
Grafschafter PBS (NPV) Heider RBU (Nord)
TSV Krähenwinkel 2 (NPV) TuS Lübeck (Nord)
TSV Krähenwinkel 1 (NPV) PC Oldenburg 2
Jever PC (NiSa, Ersatz) BF Bad Nenndorf 2

Die detaillierten Resultate stehe auf hallencup.com »

Quelle: hallencup.com - 15.01.2018, zuletzt ergänzt 31.01.

Tschüss und danke.

Die Boule-Berichterstattung auf ptank.de endet heute. Der Grund:
Diese Tätigkeit ist mir in den vergangenen Monaten immer mehr zur lästigen Routine geworden – ein kleines Hamsterrad.

Zuletzt wurden hier täglich rund tausend Besuche gezählt. Ermöglicht haben diese gute Resonanz all jene, die mit Berichten, Fotos, Ergebnislisten usw. immer wieder frisches Futter beigetragen haben. Dafür mein herzlicher Dank. – An bestärkender Anerkennung hat es übrigens auch nie gemangelt. Dafür ebenfalls danke.

03.10.2017 - Ulli Brülls

PS. Der Boulekalender » wird vorerst weiter gepflegt.

Aktuelle LINKS

HallenCup-Resultate »
Länderpokal-Auslosung »

Jede woche wieder

DI - 18:00 | Krähenwinkel (formé)
DI - 18:00 | Rethen (2:2 sm)
DI - 19:00 | Scheune (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)

Die nächsten Termine ...

Flüchtlinge

Hilfe ist möglich

Eckhard Kobbe vom TC Bissendorf engagiert sich in der Flücht­lingshilfe. Für ein aktuelles Projekt sucht er finanzielle Unterstützung, siehe Familiennachzug » bzw. David Masiya » (19.02.)

Essel

Schönes Wochenende!

Allertal-Doublette am SA 25.08., Leinetal-Triplette für Lizenzinhaber am SO 26.08, dazu lädt der SV Essel ein. Beide Events sind auf 96 Teams begrenzt. Details zum Meldeverfahren folgen noch. (Quelle: Robby Lenthe, 29.01.)

Leipzig

Masters an der Saale

Ganz Leipzig jubelt, witzelte Chris­toph Nodeln vom lokalen Boule-Verein über die Entschei­dung des DPV, das Triplette-Turnier am SA 23.06. für die DPV-Rangliste zu werten. (Quelle: DPV, 28.01.)

Bremen

Pappnasen erwünscht

Am SA 17.02. gibt's bei Tura Bremen ein Faschingsturnier mit vier Runden Super-Mêlée ab 11 Uhr. Anmeldung erforderlich: E-Mail ». (Quelle: Peter Schwarz, 22.01.).

NPV

Wechsel im Vorstand?

Sportvize Detlef Koch (Bissendorf) stellt sich am 3.2. für zwei weitere Jahre zur Wahl. Ob auch Volker Hübchen (Inneres) und Reinhold Nißler (Schiriwart) erneut kandidieren wollen, ist hier nicht bekannt. (Quelle: Detlef Koch, 15.01.).

Travemünde

Ohne Punkte

Veranstalter CdB Lübeck verzichtet beim Holstentorturnier 2018 ganz auf die Lizenzpflicht und damit auch auf den Status als DPV Masters. Eventuell springt das Fehmarn Northern Open (3:3) in die Bresche. (Quelle: DPV, 13.01.).