Menüptank.de :: Archiv News | Aug 2017

Doppelsieg

Was Max Koch im NPV nur knapp misslang, schaffte Dawid Gietkowski vom Lübecker BC im LV Nord. Er gewann am SA 12.08. in Boostedt beide LM-Konkurrenzen. Im Tireur-Finale hatte Jesko Gurkasch (ABC Hamburg) mit 15:31 das Nachsehen. Gegner im Tête-Endspiel war Danny Wagle (re.) von PSG Hamboule. Bronze holte sich hier Rüdiger Loth von BinPark Bergedorf. (Quelle und Foto: Lasse Lohrer, 14.08.)

Bad Eilsens Bürgermeisterin Christel Bergmann ehrte die Sieger.

NPV > Bad Eilsen

Fast perfekter Tag für Max K.

Noch keine 16 Jahre alt, und doch drückte er der Doppel-LM von SO 13.08. im Kurpark von Bad Eilsen den Stempel auf. In überlegener Manier sicherte sich Max Koch (TSV Krähenwinkel) den Titel im Tir de précison. 32:20 endete das Finale gegen Sören Sölter (TuSG Wiedensahl). Im Halbfinale gegen Dieter Engelking war er sogar auf 33 Punkte gekommen. Das zweite Bronze ging hier an Horst Schmidt (SGF Bremen).

Flasche leer im Endspiel?

Fast noch beeindruckender war der Weg des Jugendspielers ins Finale der Tête-LM. Mit stoischer Ruhe und tadellosen Sur-place-Treffern schal­tete er erst VFPS-Mann Sylvain Ramon und im folgenden 1/4-Finale den Top-gesetzten Jan Garner aus, an dessen Seite Koch vor zwei Jahren in Essel seinen ersten LM-Titel geholt hatte. Nach einem lockeren 13:1 im Halbfinale war das Endspiel erreicht. Dort wartete mit Till-Vincent Goetzke ein schon den ganzen Tag über extrem gelangweilt wirkender Titelverteidiger. Die Zuschauer aber sahen nun plötzlich einen Max Koch, dem zu viele Würfe misslangen. Bizarres Resultat: LM-Gold baumelte nachher am Hals eines Mannes, der seinen Überdruss am Pétanque deutlich zur Schau getragen hatte. Darts wolle er künftig spielen, ließ Goetzke wissen. Bronze ging an Michael Vauth (SGF Bremen) und Gunther Dieterich (Krähenwinkel).

Als Gastgeber hatte der Luhdener SV für optimale Spielbedingungen im lauschigen Kurpark-Ambiente gesorgt. Carsten Fitschen, Heike Hahlbrock und Helfer machten in der Turnierleitung einen nahezu fehlerfreien Job, und auch das vielköpfige Schiedsrichter-Aufgebot trug diesmal zu einer entspannten Wettkampf-Atmosphäre bei.

Passable Bilanz

Aufs Konto der SGF Bremen gingen neben zwei Bronze­medaillen für Michael Vauth und Horst Schmidt auch zwei Tête-1/4-Finalplätze durch Gisela Hintzmann und den Autor.

Nicht ganz so erfreulich waren zwei andere Aspekte: Von 180 Gemeldeten hatten nur 159 den Weg nach Bad Eilsen gefunden. Und von denen, die nach der fünften Quali-Runde oben rangierten, hatten mal wieder viele, auch etliche Top-Leute, kein Interesse an einem DM-Start gezeigt. So reichte noch Tabellenplatz 33, um eines von 12 ausgespielten Tickets für die DM in Ensdorf (Saar) zu ergattern. Einmal mehr ist der NPV weit davon entfernt, sein bestmögliches Aufgebot ins DM-Rennen zu schicken.

Foto: Theo Schenke, e. B. - 14.08.

Leserbeitrag > Travemüde

Auch das noch: Veranstalter verzweifelt

Nun hatte man sich solche Mühe gemacht, doch noch internationales Flair in die Veranstaltung zu bringen. Kurzfristig hatte sich der Ausrichter dazu entschlossen, die Ergebnisse des DPV-Ranglistenturniers (immerhin das mit Abstand größte Turnier Deutschlands ) diesmal nicht wie sonst üblich der EDV zu überlassen, sondern zur schnelleren Meldung französische Brieftauben, sogenannte Champions de Pigeon, aus dem Burgund einzusetzen.

Augenscheinlich sind diese sehr empfindlichen Tiere mit den Witterungs­verhältnissen des norddeutschen Sommers 2017 nicht zurecht gekommen, jedenfalls sind bisher rund 1 Woche nach dem Turnier keinerlei Ergebnisse eingetroffen.

Augenzeugen wollen die Tauben, die sich durch feines blau weiß und rotes Gefieder von gewöhnlichen Tieren unterscheiden, angeblich auf dem Markusplatz in Venedig gesehen haben.

Schade, dass diese absolute Neuerung der Ergebnismeldung nun nicht geklappt hat; zumal der Preis dieser Brieftauben sehr erheblich sein dürfte, hatte man doch zur Finanzierung dieses Dienstes allein den Kaffeepreis ( 1,90 EURO der Pappbecher !!!!) auf fast astronomische Bouleturnier Preise anheben müssen.

Wie man hört wollen andere Veranstalter nun von dieser Art der Ergebnis Übermittlung wohl Abstand nehmen.

Ausnahmweise bleibt der hier gut bekannte Name des Autors ungenannt.
Die Gründe dafür kann ich nachvollziehen, U. Brülls - 12.08.2017

Nr. 2

Kurz gemeldet

Travemünde: Noch keine Resultate. Von den Mühen des Wochenendes offenbar noch nicht erholt hat sich die CdB Lübeck. Auf ausführliche Turnierplatzierungen wird also weiter gewartet. Im DPV-Ranking dürfte Masters-Sieger Dominique Tsuroupa (Foto) in die Top 5 und Tarek Iben Lahouel in die Top 10 vorrücken. (10.08.)

WEB-TV

Top-Teams in Béziers. Die Nationalteams von Frankreich, Belgien, Benin und Madagaskar messen sich am 21./22.08. in der Arena von Béziers. Gespielt wird jeder gegen jeden im 1:1, 2:2, 3:3 und Tir de précision. Über boulistenaute.com »  soll's Live-Bilder geben. (Quelle: boulistenaute.com, 09.08.)

Turniere: Rahdener Herbst-Event. Das Herbst-Turnier (2:2) in Rahden (Lübbecker Str. 38) steigt dieses Jahr am SO 17.09. Einschreibung vor Ort bis 9:30 Uhr. (Quelle: Eckhard Schwier, 09.08.)

Turniere: 6. Calenberger Ei. 32 Duos können am SO 10.09. beim TSV Egestorf (Barsing­hausen) in fünf Runden nach Formel X um das Calenberger Ei spielen. (Quelle: Matthias Rössler, 07.08.) Details siehe Einladung »

Gleidingen: Ede Kowald vorn. Trotz Travemünde empfing der BSV Gleidingen am FR 04.08. dreißig Kugelfreunde zum 10. Sudwiesen-Turnier. Mit Platz 1 (3/+19) übernahm Ede Kowald auch die Spitze der Gesamtwer­tung. Dort auch mit drei weiteren Siegen erfasst wurden Marlies Schöbel, Heinz Maraun, Margit Ihsen-Lucas und Maria Prätorius. (Quelle: Hubert Meereis, 07.08.) Gesamtwertung »

Bissendorf: Jochen Hippe vorn. Am Travemünde-Vorabend spielten 17 Feierabendbouler beim TC Bissendorf. Unbesiegt blieben Jochen Hippe (+27) und Eckhard Kobbe (+22), der kaum noch von Platz 1 der Gesamtwertung verdrängt werden kann. (Quelle: Eggert Osterloh, 07.08.) Tages- und Gesamtwertung »

LM 1:1

Ein Dutzend DM-Tickets ...

Jan Garner hat seines schon sicher, die übrigen zwölf NPV-Tickets für die DM am 26./27.08. in Ensdorf (Saar) werden am SO 13.08. im Kurpark von Bad Eilsen ausgespielt. Erscheinen alle 180 Aktive Gemeldeten, würde der Teilnahmerekord aus dem Vorjahr eingestellt. Als LM-Titelverteidiger ist Till-Vincent Goetzke gemeldet.

Bei 180 Startern wird Runde 1 als Cadrage auf 128 angesetzt. Alle 64 Gesetzten (bis Startnr. 65) und zwölf frei ausgeloste Spieler hätten zum Auftakt spielfrei. Aus Runde 5, dem Ende der DM-Qualifikation, werden noch acht unbesiegte Starter hervorgehen, die dann im K.o.-System ab 1/4-Finale die LM-Medaillen ausspielen.

0, 1, 3 oder 5 - wer trifft am besten?

Für die parallele Tireur-LM sind 45 Leute gemeldet, darunter vier Frauen. Auch hier ist mit Sylvain Ramon der Titelverteidiger dabei. In der Vorrunde werden die fünf Aufgaben (Ateliers) nur aus zwei Distanzen (6 m, 8 m) angegangen. Die besten acht schießen im 1/4-Finale weiter (nur 7 m, 9 m). Erst ab Halbfinale sind alle vier Distanzen vorgesehen. Auf dem Spiel stehen zwei NPV-DM-Startplätze. Den inoffiziellen DPV-Rekord hält Manuel Strokosch mit 58 Punkten. Eine NPV-Rekordliste existiert noch nicht.

Quelle: NPV, Foto: Archiv - 12.08.2017

kleinturniere

Von MO bis FR

OL-KREYENBRÜCK. Beim 5. Kreyencup-Spieltag behielten nur Walter Lueken (+23) und Heidi Mayrhofer (+11) die weiße Weste. Dritter unter 21 Startern wurde Uwe Bargmann (2/+18). Platz 1 der Gesamtwertung » hält weiter Rolf Harms. Weiter geht's am FR 08.09. (Quelle: Helmut Gramann, 12.08.)

BISSENDORF. Nur Udo Bitterkleit (+18) und Peter Asendorf (+13) beendeten am FR 11.08. das 20. Feierabendboule beim TC Bissendorf mit drei Siegen. Siehe Tages- und Gesamtwertung » (Quelle: Eggert Osterloh, 12.08.)

BREMEN. Beim Brommy-Doublette am FR 11.08. blieben allein Renate Petschko, Olaf Block und Klaus Roth unbesiegt. (12.08.) Details »

HANNOVER, ALLEE. Im siebten Anlauf seinen ersten Dreier landen konnte Helmut Gottfried (+23) beim Sommerlinge-Super-Mêlée am DO 10.08. und damit auch gleich die Tageswertung gewinnen - vor Horst Milde (+12) und Bekkai Hammouti (+7). Die übrigen 40 kassierten mindestens eine Niederlage. In der Gesamtwertung » ist Thomas Bergmann auf Platz 1 vorgerückt. Vier der 105 dort Platzierten haben noch keinen der bisher 16 Termine versäumt. (Quelle: Robert Heise, Foto: Carsten Jürgens, 11.08.)

ESSEL. Mit 46 Aktiven erlebte das 7. Esseler Mittwochsturnier am 09.08. eine rekordverdächtige Beteiligung. Nach drei Runden hatte Marcel Dörge die Nase vorn. An der Spitze der Gesamtwertung standen zuletzt Herbert Schiesgeries und Klaus Steiner. (Quelle und Foto: Robby Lenthe, 10.08.)

WILDESHAUSEN. Mit seinem dritten Krandelage-Sieg hat Peter Teichmann am DI 08.08. zu Gesamtspitzenreiter Robert Orlandini aufgeschlossen. Beide haben in 51 Partien exakt 268 Punkte gesammelt. Platz 2 der Tages­wertung teilten sich Inge Hanau und Georg Reimers. Am Start waren 19 Leute. (Quelle: Gabi Teichmann, 09.08.) Gesamtwertung 19 »

H-KLEEFLED. Beim Zwickel-Abend am DI 08.08. kamen nur Dieter Lange und Daniel Rathe (+27) sowie Usch und Jürgen Schröder (+22) mit drei Siegen ins Ziel. Weiter geht's am 15.08 bei den Krähen. (Quelle und Foto: Mat­thias Helweg, 09.08.) Rangliste »

GARBSEN. Vier von 24 Montaxxboulern kamen am 07.08. in Mecklenhorst auf drei Super-Mêlée-Siege, darunter Peter Borchert (+24) wie in der Vorwoche als Tagesbester, gefolgt von Thorsten Kluge (+23), Dietmar Jochmann (+22) und Horst Milde (+20), der damit in der Gesamtwertung » zu Spitzenreiter Daniel Rathe aufschloss. Für Aktive, die mehr als 16 Starts hinter sich haben, werden nur noch die 16 besten Tageswerte gezählt. Am MO 14.08. wird in Frielingen gespielt. (Quelle und Foto: Dieter Luft - 08.08.)

Travemünde 3:3 // 2:2

Das Tripel für zwei

Mit Steffen Kleemann (BC Herxheim) als Ersatz für Sascha von Pleß hatten Mika Everding und Dominique Tsuroupa offenbar keine schlechte Wahl getroffen. Wie 2015 und 2016 gewannen sie auch dieses Jahr Deutschlands größtes Triplette-Event (345 Teams). Im Finale des 26. Holstentorturniers, zugleich eines von fünf DPV Masters 2017, bezwangen sie Tarek Iben Lahouel, Oscar Hodonou und Dawid Gietkowski vom Lübecker BC zu nachmitternächtlicher Stunde mit 13:5. Mehr »

Andere Favoriten hatten sich da am SA 05.08. längst an den Bierstand oder ins Bett verzogen, so zum Beispiel Raphael Gharany, Jannik Schaake und Moritz Rosik. Mit einem 10:13 im 1/32-Finale gegen Sylvain Ramon, Minh Tran und Mesut Uluocakli verschaffte das DPV-Kadertrio Bundestrainer Stefan Deuer einen frühen Feierabend. Den hatten auch die ehemaligen Nationalspieler Jan Garner, Till Goetzke und Daniel Reichert.

SGF-Trio setzt Ausrufezeichen

Besser aufgelegt waren da andere. Zum Beispiel Max Görgen, Daniel Tscholl und Christoph Wessel.  Auf dem Weg ins A-1/4-Finale hatten die drei Bremer etliche dicke Brocken, darunter das Team von Hery Andrianavalona und ein hochkarätiges Trio aus Schweden, aus dem Weg geräumt, waren dann aber gegen die späteren Finalverlierer konditionell am Ende.

Sonntag: Fünf Düsseldorfer im Doublette-Halbfinale

1. Marco Schumacher, Raphael Gharany (Düsseldorf, München)
2. Jannik Schaake, Robin Stentenbach (Freiburg, Bad Godesberg) - 1:13
3. Anna-Maria Bohnhof, Moritz Rosik (Düsseldorf) 4:13 gegen Platz 2
3. Marco Lonken, ToufikFaci (Düsseldorf) - 12:13 gegen Platz 1

Bohnhoff und Rosik hatten Jan Garner und Till-Vincent Goetzke schon im 1/32-Finale ausgeschaltet. Mika Everding und Steffen Kleemann aus dem Triplette-Sieger-Trio waren ebenfalls früh ausgeschieden. Einziger VFPS-Spieler im 1/4-Finale war so Martin Kuball, der mit Lasse Brosowski (Jever) angetreten war. Endstation im 1/4-Finale war auch für Frank Maurer (Horb) und seinen franko-madagassischen Partner Hery Rafidiharilalaina.

Siehe auch kleine Fotoseite »

Quelle: Anna-Maria Bohnhoff, e. B. - 07.08.2017

Frielingen

Bestens getröstet

Nicht überliefert ist, ob sich Alexander Gruh, Hans Alves und Michael Thol um einen Doublette-Startplatz beim Holstentorturnier beworben hatten; am SA 05.08. waren sie aber beim Travemünde-Trost-Turnier des SV Frielingen und das mit tröstlichem Ergebnis: 13:12 siegten sie im Finale über Horst Milde, Eggert Osterloh und Eckhard Kobbe. Platz 3 sicherte sich Dieter Luft mit Sohn Alexander und Schwiegertochter Anna. Bei durchwachsenem Wetter und perfekter Organisation hatten 21 Trios fern der Ostsee einen prima Boule-Tag verbracht.

Quellen: Carstens Jürgens, Manfred Grupe - 07.08.2017

Fehmarn 3:3

Frühes Favoritensterben

Schon in der ersten K.o.-Runde der Fehmarn Northern Open mussten sich Oscar Hodonou, Dawid Gietkowski und Tarek Iben Lahouel aus der Triplette-Konkurrenz verabschieden. Doch die Freude ihrer Bezwinger währte nicht allzu lang: Nationalspieler Raphael Gharany, Kristian Eklund und Jonas Johannson verloren im 1/4-Finale gegen Julia Schöne, Carsten Jäger und Peter Giebisch (Lüneburg/Hannover). Der Turniersieg am SO 30.07. ging aber, wie schon berichtet, nach Hamburg, an Jesko Gurkasch, Thomas Pahl und Detlef Goedeke. Siehe auch: Classement 3:3 und 2:2 (korrigiert) »

Quelle und Foto: Frank Niebusch - 03.08.2017

Mini-turniere

Die ersten August-Sieger

GLEIDINGEN. Auf dem Zwickel-Erinnerungsfoto von DI 01.08. ließen die Serien-Sieger Thomas Hucke und Till-Vincent Goetzke (3/+27) anderen den Vortritt: Dieter Lange und Daniel Cord (3/+20) wurden Zweite, Platz 3 ging an Matthias Helweg, Daniel Rathe und Leon Jentsch (links). Gastgeber war der BSV Gleidingen. Am DI 08.08. wird beim TuS Kleefeld gezwickelt. (Quelle und Foto: Matthias Helweg, 02.08.) Siehe auch Zwickel-Ranking »

WILDESHAUSEN. Robert Orlandini, Harald Voßel und Detlef Meyer waren am DI 01.08. die drei Erstplatzierten beim Krandelage-Super-Mêlée. Eine neue Gesamtwertung gibt's noch nicht. (Quelle: Gabi Teichmann, 02.08.)

... und die letzten Juli-Sieger

GARBSEN. Nur Peter Borchert (+25) und Peter Warnecke (+17) beschlossen das 16. MontaxxBoule am 31.07. mit drei Siegen. Dritter unter 20 Startern in Mecklenhorst wurde Ernst Lachmann (2/+19). Die Gesamtwertung » addiert für jeden Aktiven nur die 16 besten Tagesresultate. Für jene sechs, die keinen Spieltag ausgelassen haben, fallen also ab sofort Streichergebnisse an, zum Beispiel schon am MO 07.08. – wieder in Mecklenhorst! (Quelle und Foto: Dieter Luft - 01.08.)

Nr. 1

Kurz gemeldet

Sommerlinge. Von 44 Startern am DO 03.08. überstanden sieben die drei Runden ohne Niederlage: Achile Santangelo (+24), Walter Sterz (+22), Werner Kilian (+21), Hans-Dieter Lange (+15), Jürgen Winkler (+15), Lutz Krämer (+13) und Jan Mügge (+8). Die aktuelle Gesamtwertung liegt noch nicht vor. (Quelle: planetboule, Foto: Carsten Jürgens, 08.08.)

Bundesliga-Duell in Brinkum. Frank Günther (3/+34) vom BV Ibbenbüren hat am MI 02.08. das Mittwochsturnier in Brinkum gewonnen, knapp vor VFPS-Mann Sylvain Ramon (3/+31). Dritter wurde Rudi Jesse (2/+16). (Quelle: Harald Lukaschek, 03.08.)

NPV-LM Frauen: Melden bis 20. August. Die LM 3:3 fem im NPV findet am SA 09.09. beim Frielinger SV statt. Die Anmeldung » ist freigeschaltet. Bislang sind sieben Trios gemeldet. (Quelle: NPV, Stand: 03.08.)

Jugend-LM am 2.9. Minimes, Cadets und Juniors spielen am SA 02.09. in Bad Eilsen ihre Landesmeister im Tête-à-tête aus. Für alle gibt's einen Tireur-Wettbewerb. Meldungen bis 30.08. an jugend@petanque-npv.de » (Quelle: NPV,  02.08.)

Fehmarn 3:3 | Hamburger Trio siegt. Jesko Gurkasch, Thomas Pahl (beide ABC Hamburg) und Detlef Goedeke (PFiF Ottensen) haben am SO 30.07. das Fehmarn Northern Open gewonnen. 128 Teams spielten. (Quelle: FNO,  01.08.) Komplettes Classement »

NPV-LM 55plus ohne Vorturniere. Bei Meldeschluss (29.07.) standen 61 Teams auf der Meldeliste für die LM 55+ am SO 20.08. in Hohnstorf wird. Zwei weitere Meldungen per E-Mail mussten noch hinzugefügt werden. Weil das 64er-Limit auch so nicht erreicht ist, entfallen die Vorturniere am Samstag. 2016 hatten noch 90 Veteranen-Trios um LM-Medaillen gespielt. (Quelle: NPV, ergänzt 01.08.)

News-Archiv | Juli 2017 »