Menüptank.de :: gefunden

100 Meisterwerke.

Folge 100. Als Glanzstück abendländischen Webdesigns gilt unter Kennern der Auftritt des Deutschen Pétanque-Verbands. Schon die in mulschigen Rotasche-Tönen gehaltene Hintergrundszene gibt dem Betrachter in ihrer spätimpressionistischen Anmutung Rätsel auf. Wohin schreitet der Mensch in seinem Herzogenauracher Schuhwerk? In welcher womöglich trostlosen Beziehung steht er zu den beiden Personen, deren Füße hinter einem milchglasfarbenen Streifen ins Ungefähre zu entschweben scheinen? Tristesse auf ganzer Linie: Selten zuvor hat ein Künstler die Verzweiflung über den Zustand der Welt und des deutschen Kugelsports so souverän ins Bild gesetzt.

Endgültig in den Rang eines Meisterwerks erhoben wurde das Werk durch den nachträglich eingefügten, mit frischem Orange um Aufmerksamkeit ringenden Streifen, mit dem sich ein Unternehmen der Generation Gammelfleisch annimmt. Während stereotypisch ein Hersteller von Treppenliften zu erwarten gewesen wäre, kommt es hier zur überraschenden Begegnung mit einem lieblingsmakler. Welch' verwirrender Kontrast, farlblich wie kompositorisch, zur düsteren Bildsprache in der oberen Hälfte.

Dank dieser gestalterischen Wucht und Raffinesse kann der DPV darauf vertrauen, dass die sich weiter unten anschließenden Inhalte, meist von kurzlebiger Geltungsdauer, vom Betrachter denn auch gar nicht oder wenigstens nicht als störend wahrgenommen werden.

15.08.2020

Leser-Reaktion

Moin Ulli, endlich kann man mal so richtig lachen……..richte dem Verfasser meine besten Grüße aus….. (Reinhard S., Lübeck, 19.08.)